2. Vorlesung (04.11.2017): Wissenschaftliche Meilensteine aus Jena : Der Beginn der mikroskopischen Studien von Nanopartikeln

Mappes, Timo GND

Aus der Zusammenarbeit von Henry Siedentopf und Richard Zsigmondy entstanden kurz nach der Jahrhundertwende neue Mikroskopiemethoden in Jena. Diese optischen Lösungen ermöglichten erstmals die Charakterisierung und das Studium des Verhaltens von gelösten sowie in fester Matrix eingebundenen Nanopartikeln. Zsigmondy wurde der Nobelpreis für Chemie des Jahres 1925 verliehen »für die Aufklärung der heterogenen Natur kolloidaler Lösungen sowie für die dabei angewandten Methoden, die grundlegend für die moderne Kolloidchemie sind.« Es handelt sich damit um den ersten Nobelpreis, der für ein mikroskopisches Verfahren verliehen wurde. Die vor über einem Jahrhundert entwickelten Ideen sind um die Jahrtausendwende neu aufgegriffen worden und können über die digitale Bildgebung heute in ganz anderen Applikationsfeldern erfolgreich genutzt werden.

Cite

Citation style:

Mappes, Timo: 2. Vorlesung (04.11.2017): Wissenschaftliche Meilensteine aus Jena. Der Beginn der mikroskopischen Studien von Nanopartikeln. Jena 2017.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export