Marktstrukturen und Marktverhalten im deutschen Gesundheitswesen : Die Bereiche Pharma und stationäre Versorgung im Fokus gesundheitsökonomischer Forschung

Kuchinke, Björn A. GND (Hrsg.); Sundmacher, Torsten GND (Hrsg.); Zerth, Jürgen GND (Hrsg.)

Mit dem vorliegenden fünften Band der Reihe „DIBOGS-Beiträge zur Gesundheitsökonomie und Sozialpolitik“ werden nun wieder ausgewählte Workshopbeiträge einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. Der Schwerpunkt dieses Bandes liegt auf der Analyse von Marktstrukturen und Marktverhalten in den Bereichen Pharma und stationäre Versorgung. Im ersten Beitrag von Birg wird der Einfluss von Rabattverträgen zwischen Krankenkassen und pharmazeutischen Herstellern auf die Anzahl der Unternehmen im Markt untersucht. Dewenter/Jaschinski/Kuchinke untersuchen in ihrem Artikel die Frage der Zwei-Klassen-Medizin anhand von unterschiedlichen Wartezeiten im Krankenhaussektor unter besonderer Berücksichtigung des räumlichen Wettbewerbs zwischen stationären Aktuhäusern. Schmid gibt einen Überblick über den Forschungsstand im stationären Sektor mit dem Fokus auf Konzentration und Wettbewerb im Markt. Schwegel untersucht abschließend die kirchlichen Trägerstrukturen im deutschen Krankenhausmarkt.

Zitieren

Zitierform:

Marktstrukturen und Marktverhalten im deutschen Gesundheitswesen. Die Bereiche Pharma und stationäre Versorgung im Fokus gesundheitsökonomischer Forschung. Ilmenau 2011. Universitätsverlag Ilmenau.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export