4 documents found

Dissertation
2011-11-30

Modulation der vagalen Aktivität durch Elektrokrampftherapie

Die Elektrokrampftherapie (EKT) ist eine etablierte und gut wirksame Therapieoption bei depressiven Episoden. Ihr Wirkungsmechanismus konnte bis heute nicht aufgeklärt werden. Unmittelbar nach Auslösen des Krampfanfalls im Rahmen der EKT folgt eine vagale Reaktion mit Abfall von Blutdruck und Herzfrequenz,...
Dissertation
2010-06-08

Untersuchung der autonomen Funktion und der Hitzeschmerzschwellen nach...

Einleitung: Depressive berichten häufig über vegetative Symptome. Bekannt ist auch ein erhöhtes Risiko für plötzlichen Herztod. Die Mechanismen sind bisher unklar. Methoden zur Erfassung autonomer Dysfunktionen stellen die HRV, die BPV sowie die BRS dar. Die Arbeit beschäftigt sich zusätzlich mit der...
Dissertation
2009-07-31

Untersuchungen der Herzratenvariabilität, der Baroreflexsensitivität und...

In vergangenen Studien konnte gezeigt werden, dass schizophrene Patienten eine autonome Dysfunktion aufweisen, was größtenteils auf eine reduzierte vagale und gesteigerte sympathische Modulation zurückzuführen ist. Dies wird als eine mögliche Ursache für die erhöhte kardiovaskuläre Mortalität in der...
Dissertation
2008-05-21

Veränderungen der kardiovaskulären Regulation im akuten Alkoholentzug...

Das akute Alkoholentzugssyndrom ist mit einem erhöhten kardiovaskulären Mortalitätsrisiko verbunden. Die Beeinträchtigung kardiovaskulärer Funktionen wird mit einer Dysbalance des Autonomen Nervensystems in Verbindung gebracht. Sensitive Methoden zur Erfassung autonomer Dysfunktionen stellen die Herzratenvariabilität,...