30 documents found

Dissertation
All rights reserved
2016

PICC Line (peripher inserierte zentralvenöseKatheter) assoziierte Komplikationen

Peripher inserierte zentralvenöse Katheter - sogenannte PICC Lines - finden immer häufiger Anwendung im klinischen Alltag. Es hat sich jedoch gezeigt, dass PICC Lines, ebenso wie andere zentrale Venenzugänge, mit Komplikationen behaftet sind. In dieser Arbeit wurden die Inzidenzen von PICC-Line-assoziierten...
Dissertation
2015-01-28

Fanconi Anämie als Modellsystem zur Kartierung selten auftretender Common...

Chromosomale Bruchereignisse treten selten spontan und nach Induktion mit Aphidicolin (Aph) gehäuft im Bereich von (Common) Fragile Sites ( (C)FSs ) auf. Besonders häufig werden sie bei Chromosomenbruchsyndromen wie der Fanconi Anämie (FA) beobachtet. Eine Studie der AG Molekulare Zytogenetik (Humangenetik...
Dissertation
2015-01-22

Analysen zirkulierender epithelialer Tumorzellen im periphervenösen Blut...

Brustkrebs ist die häufigste Krebserkrankung und krebsbedingte Todesursache bei Frauen. Die im Blutkreislauf zirkulierenden epithelialen Tumorzellen (CETC) werden als mitverantwortlich für die Metastasenbildung angesehen, weshalb deren Bedeutung als prognostische bzw. prädiktive Marker in der Tumortherapie...
Dissertation
2014-03-18

Vergleich der Akut- und Spättoxizität zwischen interstitieller HDR-Brachytherapie...

Ziel der Arbeit ist, zwei Verfahren bezüglich der akuten und chronischen Toxizität retrospektiv zu vergleichen: alleinige perkutane Bestrahlung (EBRT) und perkutane Strahlentherapie in Kombination mit der High-Dose-Rate-Brachytherapie (HDR). Von 1998 bis 2006 wurden 299 Patienten, medianes Alter 70,...
Dissertation
2014-03-06

Lage- und Volumenänderung der Ohrspeicheldrüsen im Verlauf einer intensitätsmodulierten...

In der Behandlung maligner Erkrankungen ist die Radioonkologie eine der wichtigsten Behandlungsoptionen, vor allem bei der Therapie der malignen Tumore im Kopf-Hals-Bereich. Dabei kann mittels intensitätsmodulierter Radiotherapie das den Tumor umgebende Gewebe gut vor der ionisierenden Strahlung geschützt...
Dissertation
All rights reserved
2012-05-15

Spinale Metastasen - eine Operationsindikation? : retrospektive Analyse aus de ...

Die zunehmende Lebenserwartung von Tumorpatienten führt zu einem steigenden Behandlungsbedarf bei Wirbelsäulenmetastasen. Metastatische Erkrankungen der Wirbelsäule stellen häufige Komplikationen bei Patienten mit fortgeschrittenen umorerkrankungen dar. Etwa 30% der Patienten mit Tumoren entwickeln symptomatische...
Dissertation
2012-02-13

Prognosedifferenzierung durch umfassende Charakterisierung myeloischer...

Die Prognose der akuten myeloischen Leukämien wird entscheidend vom Vorhandensein charakteristischer zytogenetischer Marker beeinflusst. Dabei stellt die Trisomie 8 die häufigste chromosomale Einzelaberration dar. Als isolierte Veränderung wird sie in 6 bis 11% aller zytogenetisch auffälligen Fälle von...
Dissertation
2012-02-09

Postoperative Langzeitergebnisse von primären Tumoren des Spinalkanals

Bei primären Tumoren des Spinalkanals handelt es sich um selten vorkommende Tumoren von größtenteils günstiger Prognose bei WHO-Grad I und II. In diese Retrospektivstudie konnten insgesamt 55 Patienten aufgenommen werden. Diese boten initial eine zumeist unspezifische Symptomatik mit Nacken- und Rückenschmerzen....
Dissertation
2011-03-04

Molekularzytogenetische Charakterisierung von neoplasie-assoziierten Chromosomenbruchpunkten...

Schon seit langem wird in der Literatur eine kausale Verbindung neoplasie-assoziierter Bruchpunkte und Fragile Sites diskutiert, da diese häufig in derselben zytogenetischen Bande liegen. Es stellt sich die Frage, ob es sich auch auf DNA-Ebene um identische Bereiche handelt und ob man mit der Identifizierung...
Dissertation
2010-12-15

Studien zur Interphasekernstruktur in Lymphozyten und anderen Geweben mit...

Die Persistenz der Chromosomen in ihrer Struktur bis hin zu ihrer Bandenabfolge während der Interphase, darstellbar mittels eines Fluorsezenz in situ Hybridisierungs- (FISH) basierenden Bänderungsverfahrens, dem sog. Multicolor Banding (MCB) gilt als erwiesen. Auf der Basis eines neuen Verfahrens (Suspension- FISH,...
Dissertation
2010-08-11

Geriatrisches Assessment bei radioonkologischen Tumorpatienten über 70...

Ältere Patienten zeichnen sich durch eine hohe Heterogenität bezüglich des körperlichen sowie geistigen Allgemeinzustandes aus. Daher wurden in der Geriatrie Assessmentinstrumente entwickelt. Diese sind Interviews oder Performance-Tests und erfassen Bereiche wie funktioneller Status, Mobilität, Kognition...
Dissertation
2010-08-05

3-Felder-Technik versus Vorwärtsgeplante Sequenzielle Multileafmodulation...

Fragestellung und Ziele: In 2002 wurde in der Klinik für Radioonkologie der Uni-Klinik Jena begonnen, vorwärtsgeplante intensitätsmodulierte Bestrahlungsfelder mit SMLM zur besseren Schonung von Darm und Blase statt einer 3D-konformalen 3-Felder-Box beim Rektumkarzinoms zu verwenden. Ziel dieser Arbeit...
Dissertation
2010-08-03

In vitro Nachweis von Strahlensensitivität bei Ataxia teleangiectasia-Homozygoten...

Unerwünschte Strahlenwirkungen am Normalgewebe stellen eine schwerwiegende Komplikation der onkologischen Radiotherapie dar. Bisher fehlen in der klinischen Praxis anwendbare prädiktive Tests zur Abschätzung der individuellen Radiosensitivität. Diese Studie stellt eine Grundlagenarbeit zur Anwendbarkeit...
Dissertation
2009-09-07

Ergebnisse der Strahlentherapie bei Analkanalkarzinomen von 1992 bis 2004...

Mit 1,5 % aller kolorektalen Karzinome und 3 - 3,5 % aller Rektumkarzinome ist das Analkanalkarzinom eine seltene maligne Erkrankung, jedoch ist die Tendenz der Neuerkrankungen pro Jahr in Deutschland steigend. In den letzten Jahrzehnten veränderte sich das Therapiekonzept von der alleinigen chirurgischen...
Dissertation
2009-03-05

Überlebensraten, Rezidivmuster uns ästhetische Ergebnisse nach Strahlentherapie...

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, das Patientinnengut, angewandte Therapien und die Ergebnisse der Strahlentherapie beim brusterhaltend operierten Mamma-karzinom der Frau am Klinikum der Friedrich- Schiller- Universität Jena (FSU Jena) im Zeitraum vom 01.01.1998 bis 31.12.2003 zu erfassen und mit...
Dissertation
2009-02-11

Molekulare NIRF-Bildgebung von Cholexystokinin2-Rezeptor-exprimierenden...

Etwa 200 000 Menschen sterben jährlich an einer malignen Tumorerkrankung. Eine wichtige Voraussetzung für eine frühe Tumordiagnostik und somit effiziente Behandlung der Erkrankung stellt die diagnostische Bildgebung dar. Die so genannten klassischen Bildgebungsverfahren wie Röntgen, Sonografie, CT und...
Dissertation
2009-01-23

Einfluss der IMRT-Bestrahlungstechnik auf die periphere Dosis und das Risiko...

Bei der intensitätsmodulierten Strahlentherapie (IMRT) ist im Vergleich zu konventionellen Bestrahlungstechniken die periphere Dosis (PD) insgesamt erhöht, womit wahrscheinlich ein erhöhtes Risiko für strahlungsinduzierte Zweittumoren einhergeht. Ziel der Arbeit ist es, unter möglichst praxisnahen Bedingungen...
Dissertation
2009-01-14

Systematische Organfunktionsdiagnostik bei älteren Tumorpatienten und deren...

Ziel der Untersuchung war, die Häufigkeit von pathologischen Veränderungen im Rahmen einer systematischen Organfunktionsdiagnostik bei alten Patienten mit Krebs­erkrankungen (Gruppe 1) im Vergleich zu jungen Patienten mit Krebs­erkrankungen (Gruppe 2) und alten Patienten mit anderen internistischen Erkrankungen...
Dissertation
2007-07-23

Schonung der Ohrspeicheldrüse zur Vermeidung der Xerostomie durch Intensitätsmodulierte...

Unter Kopf-Hals-Tumoren versteht man Malignome im Bereich des Pharynx, der Lippe und Mundhöhle, des Larynx, der Kieferhöhle, der Nasennebenhöhlen, der großen Speicheldrüsen und der Schilddrüse. Für Tumoren der Mundhöhle und des Pharynx (unter Einschluß von Karzinomen der Lippe und der Speicheldrüsen,...