22 documents found

Dissertation
CC BY 3.0
2018

Der Einfluss von DISC1 auf die neuronale Migration

Das Gen Disrupted-in-Schizophrenia-1 (DISC1) gilt als Risikofaktor für psychische Erkrankungen; seine Charakterisierung könnte ein besseres Verständnis und neue Therapieansätze ermöglichen. DISC1 kodiert ein Gerüstprotein, welches vielfältige Funktionen vermittelt. Für die korrekte Entwicklung des Zentralnervensystems...
Dissertation
All rights reserved
2016

The valence of odors and odor mixtures in Drosophila

Drosophila melanogaster detects odors using olfactory sensory neurons (OSNs), the primary neurons of the olfactory system, located on two types of head appendages, the antennae and the maxillary palps. These OSNs differ in their ligand specificities. Some of them are specific for signature chemicals...
Dissertation
2015-04-02

Semaphorin 3C guides MGE-derived cortical interneurons through the basal...

While it is known that Semaphorins act as guidance cues for growing axons during brain development (Bagnard, Lohrum et al. 1998, Ruediger, Zimmer et al. 2013), their potential role during interneuron migration is largely unknown. One striking observation is that Sema3C demarcates the pallial/subpallial...
Dissertation
2015-01-29

Der Einfluss des Gens Disrupted-in-Schizophrenia 1 (DISC1) auf den Mechanismus...

Das Gen Disrupted-in-Schizophrenia 1 (DISC1) wurde in einer schottischen Familie entdeckt, deren Familienmitglieder eine erhöhte Prävalenz für Schizophrenie aufweisen. Aufgrund einer chromosomalen Translokation kommt es zu einer Verkürzung des Gens und damit zu einem eingeschränkt funktionsfähigen Protein....
Dissertation
2014-06-06

Der Einfluss von EphrinA5 auf die Proliferation und Identität kortikaler...

Während der embryonalen Kortikogenese generieren kortikale Vorläuferzellen eine Vielzahl morphologisch und funktionell unterschiedlicher Neurone. Viele intrinsische und extrinsische Faktoren wurden bereits identifiziert, welche die Balance von Proliferation und Differenzierung kortikaler Vorläuferzellen...
Dissertation
2014-02-06

Der Einfluss des Eph/Ephrin-Systems auf die tangentiale Migration cortikaler...

Es wurden die Migrationswege corticaler und striataler Interneurone aus der MGE und POA und ihre Lenkung durch das Eph/Ephrin-System während der Gehirnentwicklung charakterisiert. Corticale Interneurone aus der MGE wandern über einen dorsalen (DMS) und solche aus der POA über einen ventralen Migrationsstrom...
Dissertation
2014-01-15

Die Rolle des Gens Disrupted-in-Schizophrenia-1 (DISC1) während der tangentialen...

The gene “Disrupted-in-Schizophrenia-1” (DISC1) got into the scientific focus of Psychiatrists and Neurobiologists at the beginning of the century. A disruption of this gene was discovered within members of a Scottish family, who have a higher predisposition to develop schizophrenia spectrum disorders...
Dissertation
2012-02-01

Modelle der Kommunikation präkortikaler und kortikaler Hirnareale im somatosensorischen...

Die Messung elektrischer Felder und Potentiale am somatosensorischen Kortex bei peripherer elektrischer Stimulation des Mittelarmnervs erlaubt eine stufenweise Analyse des sensorischen Informationsflusses, da im Signal gleichzeitig präkortikale und kortikale Anteile reflektiert werden. Mit der Aktivität...
Dissertation
All rights reserved
2012-01-23

Processing of complex host blends in the moth antennal lobe

The world is a cacophony of scent. Odors are often complex mixtures of compounds that create a spatially and temporally dynamic olfactory environment through which animals navigate. An animal’s ability to perform odor-mediated behavior requires the olfactory system to process and reliably identify complex...
Dissertation
2010-06-30

Pathogenese und Modulation der Glukose-6-phosphat-Isomerase-induzierten...

Trotz intensiver Forschung sind die Ätiologie und die pathologischen Mechanismen der Rheumatoiden Arthritis (RA) bisher unvollständig geklärt. Tiermodelle der RA, wie die Glukose-6-phosphat- Isomerase-induzierte Arthritis, bieten die Möglichkeit pathologisch-relevante Mechanismen vor allen Dingen in...
Dissertation
2010-06-08

Differenzielle Einzelzell-Transkriptomanalyse zur Identifizierung geruchsrezeptorassoziierter...

Das olfaktorische System ist ein sehr gut geeignetes Modellsystem zur Analyse der zugrundeliegenden molekularen Mechanismen von neuronaler Entwicklung und Differenzierung. Das Säugergenom umfasst ~ 1200 Gene für die zur Superfamilie G-Protein-gekoppelter Rezeptoren gehörenden Geruchsrezeptoren. Während...
Dissertation
2009-08-10

Expression of Cadherin Superfamily Genes during Ferret Brain Development

Cadherins are a superfamily of Ca2+-dependent cell adhesion molecules with more than 100 members (Redies et al., 2005). They are multifunctional transmembrane glycoproteins found in several kinds of cell-cell contact, including adherens junctions. They regulate a wide variety of crucial developmental...
Dissertation
2009-06-03

Molecular cloning and expression analysis of ADAMs and cadherins during...

Introduction: Cell adhesion molecules (CAMs) play various roles during embryonic development. Cadherins are a large superfamily of CAMs that mediate cell-cell adhesion and signaling transduction by a calcium-dependent mechanism. The ADAM family of genes can also be considered a family of CAMs, because...
Dissertation
2009-01-22

Der Einfluss von Semaphorin 3A und Semaphorin 3C auf das Wachstumsverhalten...

Während der embryonalen Entwicklung des Nervensystems müssen auswachsende Axone den korrekten Weg zu ihrer Zielstruktur im Gehirn finden. Verschiedene axonale Lenkungsmoleküle steuern die Navigation der wachsenden Axone. Gegenstand der vorliegenden Arbeit war es, die Effekte von membrangebundenen und...
Dissertation
2008-05-07

Expressionsanalyse des ephrin-/ Eph-Systems im frontalen Gehirn der Maus...

Während der Entwicklung des Gehirns vollziehen sich verschiedene, die Morphogenese beeinflussende Prozesse, die zur Ausbildung eines funktionsfähigen, verschalteten Gehirns führen. Die Expressionsanalyse des gesamten ephrin-/ Eph-Systems untersuchte mit Hilfe der In-situ-Hybridisierung an konsekutiven...
Dissertation
2008-03-14

Die Bedeutung der Ephrine und Eph-Rezeptoren für die Entwicklung des somatosensorischen...

Die Eph-Rezeptoren und ihre membranständigen Liganden, die Ephrine, vermitteln durch Zell-Zell-Adhäsion bzw. –Repulsion die Lenkung von auswachsenden Axonen und migrierenden Zellen. Am Beispiel des thalamokortikalen Systems der Rodentia wurde beschrieben, dass einige Ephrine und Eph-Rezeptoren ein interareales...
Dissertation
2007-04-04

Die Rolle von EphrinA5 bei der Aggregation und Migration kortikaler Neurone...

Die membranständigen Ephrine und Eph Rezeptoren werden weitläufig im Nervensystem exprimiert und sind an der korrekten Verschaltung von Neuronen in verschiedenen Bereichen im sich entwickelnden Nervensystem beteiligt. In der vorliegenden Arbeit konnte gezeigt werden, dass das Signalmolekül EphrinA5,...
Dissertation
All rights reserved
2007-02-05

Expression von Connexin 43 im Gehirn nach einer fokalen kortikalen Ischämie

Ein zerebraler Infarkt kann entweder durch eine Ischämie oder durch eine Blutung im Gehirn hervorgerufen werden. Verschiedene Mechanismen führen nach einer fokalen Ischämie zur sekundären Ausbreitung des Infarktkernes, zur Schädigung in entfernten Hirnregionen sowie zur Bildung einer Glianarbe. Astrozyten...
Dissertation
All rights reserved
2007

Der Einfluß von ephrinA5 auf die Morphologie von Sternzellen im somatosensorischen...

In der vorliegenden Arbeit wurden die Auswirkungen des ephrinA5-Knockouts auf die dorntragenden Sternzellen in der Schicht 4 des Cortex der Maus untersucht. Mittels des diolistic labeling, bei der farbstoffbeschichtete Wolframpartikel mit der Gene-Gun auf das zu markierende Gewebe geschossen werden und...
Dissertation
2006-08-01

Auswirkungen des Lebensalters auf die kortikale funktionale Inhibition...

Der Schlaganfall ist eine multifaktoriell bedingte und vorrangig altersabhängige Krankheit. Bei der Funktionsrestitution spielt das Gleichgewicht zwischen kortikaler Inhibition und Exzitation eine Rolle. In der vorliegenden Studie wurde die Auswirkung einer photothrombotisch induzierten kortikalen Läsion...