Analyse von Qualitätskriterien zur Etablierung eines Qualitätsmanagements : eine regionale Analyse der präklinischen Patientenversorgung

  • Fragestellung: Qualitätsmanagement ist in der Notfallmedizin ein zentrales Thema. Ziel der Studie ist die Erhebung eines Status quo verschiedener Qualitätskriterien am Standort Jena und seiner Umgebung. Die Ergebnisse werden ferner im Kontext des kommenden Notfallsanitätergesetzes beurteilt.
  • Material und Methoden: Befragt wurden Rettungsdienstmitarbeiter, Notärzte und Mitarbeiter verschiedener Notaufnahmen. Die Datenanalyse erfolgte in SPSS 21.
  • Ergebnisse: 304 Fragebögen werden ausgewertet und folgende Ergebnisse generiert: 1) Rettungsdienstmitarbeiter beurteilen ihre Ausbildung signifikant schlechter als Vergleichsgruppen (p=0,003). 2) Notkompetenzen und Delegationen müssen klar definiert werden. 3) Unnötige Klinikeinweisungen resultieren vor allem aus einer schlechten ambulanten Versorgungsstruktur. 4) Rettungsdienstmitarbeiter sind unzufriedener mit ihrer Vergütung (p<0,0001). 5). Es muss eine bessere Geräteeinweisung erfolgen. Nur 37,5% der Notärzte haben sehr gute Kenntnisse über die Geräte, die sie verwenden (p=0,001). 6) Es bedarf einer Aufklärung der Notwendigkeit der Datenerhebung. 7) Die Kommunikation mit der Leitstelle weist Defizite auf (p<0,0001). 8) Rettungsdienstmitarbeiter sehen Bedarf in der Verbesserung der Patientenübergabe in der Notaufnahme (p<0,0001). 9) Notärzte schätzen ihr Hygieneverhalten schlechter ein als Vergleichsgruppen (p=0,006). 10) Fort- und Weiterbildungen müssen besser organisiert werden. Fehler- und Beinahe- Zwischenfälle gilt es regelmäßig im Team auszuwerten. 11) Kommunikation und Zusammenarbeit wird von Notaufnahme- und Rettungsdienstmitarbeitern schlechter bewertet als von Notärzten (p<0,0001). 12) Das Berufsbild des Rettungsassistenten erfährt eine eingeschränkte Wertschätzung. Fast ein Viertel des Rettungsdienstpersonals gedenkt den Beruf zu wechseln.
  • Schlussfolgerung: Befragungen können Schwachstellen detektieren. Der Fragebogen dient als Grundlage für eine regelmäßige Evaluation im Sinne der Prozessoptimierung.

Preview

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction: