Untersuchungen zum Aktivierungsverhalten des Toll-like Rezeptor 8

Schönberg, Philipp GND

Toll-like Rezeptoren (TLRs) sind als Teil des angeborenen Immunsystems in der Lage, für Bakterien, Viren und Pilze charakteristische Moleküle zu binden und eine entsprechende Immunreaktion in Gang zu setzen. Sie sind entweder in der äußeren Zellmembran oder in endosomalen Membranen lokalisiert. Für die TLRs 3, 7 und 9 ist der zur intrazellulären Lokalisierung führende Mechanismus bekannt, für TLR8 ist dies bis dato nicht der Fall. Wir identifizierten potentielle Lokalisierungssequenzen und stellten TLR8-Konstrukte mit Mutation dieser Sequenzen her. In Aktivierungsstudien, basierend auf einem Luciferase-Reporterassay, zeigte sich für ein Konstrukt mit der Mutation Y871A eine verstärkte Aktivierung im Vergleich zum TLR8-Wildtyp, dies als Hinweis für eine Lokalisierung in der äußeren Zellmembran. Mit den zur Verfügung stehenden Methoden konnte keine eindeutige, mikroskopische Lokalisierung erfolgen, sodass hier weitere Experimente vonnöten sind. Des Weiteren identifizierten wir mittels eines Screenings Vorinostat, einen Histon-Deacetylase-Inhibitor, als TLR8-agonistischen, medikamentösen Wirkstoff. Das verwendete Screening-Verfahren kann zur Identifikation TLR-modulierender Wirkstoffe verwendet werden.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:

Export