Soziodemografie von Elternhäusern und Motivationen zur Einschulung in evangelische Grundschulen : Analyse der schulischen Marketingaktivitäten und Erstellung eines strukturierten Marketingkonzeptes

Anton-Behr, Luise

Evangelische Grundschulen sind als konfessionell geprägte Bildungsalternativen zwar einerseits gut nachgefragt und in der Gesellschaft etabliert, andererseits sind auch sie Marktmechanismen unterworfen. Folglich war es Ziel dieser Arbeit die Kommunikationsstärken und -schwächen zu identifizieren und Marketinginstrumente für Schulen auf die spezifischen Motivationen der Eltern bei der Schulwahl einzusetzen.

Hierzu wurden folgende vier Zielkomplexe definiert:

  • Maßnahmen zur Gewinnung von Schülern
  • Informationsverhalten der Eltern
  • Sozialstruktur der Elternhäuser
  • Motivationen bei der Schulwahl

 

Durch qualitative Experteninterviews mit den Schulleitern sowie quantitativen Befragungen mit den Eltern von Schulanfängern wurden die erforderlichen empirischen Daten ermittelt. Ein Blick in die Ergebnisse zeigt, dass persönliche Empfehlungen, Informationsveranstaltungen und das Internet das Informationsverhalten der Eltern bei der Schulwahl dominieren. Die Mehrheit der Eltern wählt eine evangelische Schule aufgrund der besonderen pädagogischen Konzepte und der Schulausstattung aus. Religiöse Gründe haben keine vordergründige Bedeutsamkeit. Insgesamt stammen die Kinder aus durchschnittlichen Familienverhältnissen.

Die Ergebnisse zeigen weiterhin, dass die intensive Arbeit am steigenden Bekanntheitsgrad in der Gesamtgesellschaft zur permanenten Herausforderung an evangelischen Schulen wird, denn eine positive Reputation im breiten gesellschaftlichen Bewusstsein ist essenzielle Voraussetzung für die passive Akzeptanz und eine aktive Nachfrage.

Um Anstöße für die praktische Umsetzung zu liefern, entstand im Rahmen dieser Arbeit ein Leitfaden für ein 3-Ebenen-Marketingkonzept der Evangelischen Grundschulen der Schulstiftung in Mitteldeutschland.

Preview

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export