Evaluation der Anwendung eines 3D-gedruckten Titan-Mesh-Cages mit neuem Oberflächendesign für die intersomatische Spondylodese hochgradig degenerierter Wirbelsäulensegmente

Suleyman, Farid GND

  • Hintergrund: Die Electron-Beam-Melting-Technik (EBT) ermöglicht Cagedesignveränderungen, wie die Integration von Führungsschienen auf der Cageoberfläche oder eine 3D-Matrix für die Osteointegration. Eine Änderung von Herstellungstechnik oder Design kann zu einer Verminderung der Fusionsrate führen und die Anwendbarkeit beeinflussen.
  • Ziel der Arbeit: Ziel der Arbeit war, die operative Handhabung, die Wiederherstellung der Lordose sowie die Fusionsrate ein Jahr nach Implantation eines derartigen Cages zu evaluieren.
  • Methoden: In einer retrospektiven Studie wurden Patienten nach Implantation eines in EBT hergestellten Cages in minimalinvasiver TLIF- oder offener PLIF-Technik eingeschlossen. Die Fusion wurde anhand von routinemäßig 12 Monate postoperativ durchgeführten CT und Röntgenfunktionsaufnahmen evaluiert. Die lumbale und segmentale Lordose wurden präoperativ, postoperativ und ein Jahr nach der Operation verglichen. Die postoperative Cageposition diente der Evaluation der Handhabung.
  • Ergebnisse: Es konnten 50 Patienten in die Studie eingeschlossen werden. Radiologisch wurde nach einem Jahr eine Fusionsrate von 97 % erzielt. 2 Cages waren intraoperativ in die Deckplatte eingebrochen, jedoch ohne Einfluss auf die Fusion. Bei 31 % der Cages gelang eine Positionierung im anterioren Drittel. Die lumbale Lordose wurde durch die OP im Mittel um 5° und die segmentale Lordose um durchschnittlich 4° verbessert, mit einem Repositionsverlust von jeweils 1° nach einem Jahr. Es traten keine implantatassoziierten Komplikationen auf.
  • Diskussion: Bei dem untersuchten Cage handelt es sich um ein sicheres Implantat mit einer sehr guten Fusionsrate. Eine Lernkurve ist vorhanden, insbesondere dadurch, dass der Cage bei der Implantation einem durch Führungsschienen vorgegebenem Radius folgt. Bei Beachten dieser Spezifität ermöglichen die Führungsschienen dann aber ein exaktes Platzieren des Cages an der ventralen Randleiste.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:

Export