Charakterisierung des bronchoalveolären Zellmusters bei Respiratorischer Bronchiolitis-Interstitieller Lungenerkrankung (RB-ILD) : Hinweise für eine definierte Entzündung und diagnostische Aspekte

Bloem, Julie GND

Der chronische Zigarettenabusus stellt den wichtigsten Risikofaktor für die Entstehung entzündlicher Veränderungen der kleinen Atemwege dar. Diese sogenannte Respiratorische Bronchiolitis (RB) zeichnet sich histologisch durch eine Entzündung mit Vermehrung von Pigmentmakrophagen im Lungeninterstitium aus. Treten zudem Symptome auf oder kommt es zu einer Verschlechterung der Lungenfunktion bzw. zu radiologischen Veränderungen wird dies als Respiratorische Bronchiolitis-Interstitielle Lungenerkrankung (RB-ILD) bezeichnet. Die bronchoalveoläre Lavage (BAL) mit Differential- und Immunzytologie bildet einen wichtigen diagnostischen Ansatz bei der RB-ILD und vielen weiteren Lungenerkrankungen. In der vorgelegten Studie wurden 21 RB-ILD-Patienten im Hinblick auf die diagnostischen Methoden bei dieser Erkrankung (insbesondere BAL, Lungenfunktion und HRCT) analysiert und die Ergebnisse mit 22 Patienten aus Kontrollgruppen (Sarkoidose und Gesunde) ohne Zigarettenabusus verglichen. Bei 86% aller RB-ILD-Patienten zeigte sich in der BAL neben der Vermehrung der Pigmentmakrophagen eine signifikante Erhöhung der Natürlichen Killer T-Zellen in Kombination mit der Vermehrung mindestens vier anderer Lymphozyten-Subtypen (B-Zellen, CD4+CD25+T-Lymphozyten sowie den CD4+CD103+T-Lymphozyten). Das Zellmuster lässt auf eine spezifische mit der RB-ILD-assoziierte Entzündung schließen, wobei Zellen sowohl des angeborenen als auch des erworbenen Immunsystems durch den chronischen Zigarettenabusus in der BAL erhöht sind. Somit könnte es sich bei der RB-ILD um eine eigenständige Manifestationsform der ebenfalls raucherassoziierten COPD handeln. Die Expansion der regulatorischen CD4+CD25+T-Lymphozyten deutet ferner auf die Möglichkeit einer autoimmunologischen Komponente der Entzündung hin. Schließlich legen die Ergebnisse nahe, dass sich eine RB-ILD mittels BAL-Differential- und Immunzytologie diagnostizieren und von anderen Lungenerkrankungen abgrenzen lässt.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:

Export