Survey of mobile device and Medical App use in emergency care

Jahn, Haiko GND

The use of mobile devices (smartphones and tablets) and apps is widespread in the general population. The use of these devices allows on-the-go access to information ranging from internet, apps and email like never before. The use of this technology as part of patient care is common among junior medical staff in the UK. In healthcare the use of mobile devices and medical apps has been shown to be a positive development in improving patient care. This revolution started with the release of Apple’s iPhone in 2007 signalling the birth of the smartphone. The next pivotal step was the launch of the Apple Appstore in 2008. This allowed users to download specific software applications “apps” from an online shop and other companies soon followed with their own offerings. Currently little is known how this advance in technology is applied to emergency care. The aim of this work was to investigate the current role of mobile device and medical apps in emergency care in English and German speaking countries in Europe and to provide an overview of how departments and individual clinicians engage with this technology as part of their daily work.

Die Verwendung von Mobilgeräten und Apps ist in der Bevölkerung weitverbreitet. Die Benutzung dieser Technologie erlaubt den jederzeitigen Zugriff auf Informationen (Beispiele: Internet, Emails, Apps) wie das zuvor nie möglich war. In Großbritannien ist die Benützung dieser Technologie bei Assistenzärzten als Teil ihrer Arbeit und der Patientenbetreuung weitverbreitet. Im medizinischen Bereich hat sich die Verwendung dieser Technologie als eine positive Entwicklung in der Patientenbetreuung gezeigt. Diese Revolution fing mit der Einführung des Apple iPhone 2007 an. Der nächste entscheidende Schritt war die Eröffnung des Apple Appstore 2008. Dieser erlaubte das Herunterladen von spezifische Softwareprogrammen sogenannten “Apps” von einem Online-Geschäft und andere Unternehmen folgen bald darauf mit ihren eigenen Apps und Geschäften. Momentan ist nicht bekannt wie weit diese Technologie in der Notfallmedizin verbreitet ist und genutzt wird. Ziel dieser Arbeit ist die momentane Rolle von Mobilgeräten und medizinischen Apps in der Notfallmedizin im englisch- und deutschsprachigen Raum in Europa zu beschreiben und eine Übersicht zu bekommen wie medizinische Fachkräfte diese Technologie in ihrer täglichen Arbeit in der Notfallmedizin einsetzen.

Preview

Cite

Citation style:
Jahn, H., 2020. Survey of mobile device and Medical App use in emergency care. Jena. https://doi.org/10.22032/dbt.41535
Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:

Export