Die rheumatologische Tagesklinik Jena : eine neue Möglichkeit der Versorgung von Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen

Hoffmann, Tobias GND

Das Ziel ist es, einen kompletten Einblick in die Patienten- und Versorgungsstruktur einer internistisch geführten rheumatologischen Tagesklinik zu bieten und diese Versorgung im Kontext der vorhandenen Strukturen zu beurteilen. Es wurden retrospektiv alle Patienteneinweisungen (n=1150) der Tagesklinik Rheumatologie des Universitätsklinikums Jena vom 1.Oktober 2015 bis zum 28.Februar 2017 deskriptiv ausgewertet. (30.3% Männern, 69,7% Frauen; mittleres Alter 51,4 Jahren mit SD 15,6 Jahre und Median 52,0 Jahre). Die Patienten werden in durchschnittlich 2,16 Tagen untersucht, diagnostiziert und behandelt. Der Großteil der Patienten (73,9%) wird durch den Hausarzt und weitere 7,3% durch ambulante internistische Rheumatologen. Hierbei wurden 17,3% der Patienten mit dem unspezifischen Verdacht auf eine rheumatologische Erkrankung zugewiesen. Es zeigten sich u.a. folgende Kappa-Koeffizienten: internistische Rheumatologen ( = 0,534) und Hausärzte ( = 0,345). Bei 60,1% der Patienten lag eine rheumatologische Erkrankung vor. Als rheumatologische Erkrankungsbilder zeigten sich u.a.: rheumatologische Gelenkerkrankungen (27,0%), Kollagenosen (14,5%), Vaskulitiden (5,1%), Haut- und Muskelerkrankungen (5,0%) und weitere rheumatologische Erkrankungen (8,5%). Weiterbehandelt wurden die Patienten ambulant (64,3%), stationär (24,4%) und teilstationär (10,6%). Die Hauptzuweisung erfolgt über Hausärzte und internistische Rheumatologen. Es wurde die Spezialisierung auf rheumatologische Systemerkrankungen mit der damit verbundenen komplex-rheumatologischen Diagnostik bewiesen. Aber auch 39,9% der Patienten wurden nicht auf Grund der Symptomatik einer rheumatologischen Erkrankung zugewiesen. Ein Ziel muss somit die umfassendere Aus- und Weiterbildung von ärztlichen Kollegen auf dem Gebiet der Rheumatologie sein.

Cite

Citation style:
Hoffmann, T., 2019. Die rheumatologische Tagesklinik Jena: eine neue Möglichkeit der Versorgung von Patienten mit rheumatologischen Erkrankungen. Jena. https://doi.org/10.22032/dbt.40366
Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export