Förderung der Ressourcenrealisierung und Lebensqualität in der Therapie mit pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz

Töpfer, Nils GND

Ziel der kumulativen Dissertation war es, die in der Forschung zu Unterstützungsangeboten für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz vorherrschenden Kompensationsansätze (d.h. die Reduktion negativer Aspekte) durch Ressourcenaktivierung als Kapitalisierungsstrategie (d.h. das gezielte Aufgreifen und Nutzen vorhandener Stärken und positiver Aspekte) zur ganzheitlichen Förderung der Gesundheit zu ergänzen. Ressourcenaktivierung stellt in Tele.TAnDem, einer telefonischen kognitiv-verhaltenstherapeutischen Intervention für pflegende Angehörige von Menschen mit Demenz, eine übergeordnete Interventionsheuristik dar. Die Daten der drei Studien der Dissertation stammen aus einer randomisiert-kontrollierten Studie, in der die Effektivität der in etablierten Versorgungsstrukturen durchgeführten Tele.TAnDem-Intervention (n = 139) im Vergleich mit der Regelversorgung (n = 134) evaluiert wurde. Die Ergebnisse der Dissertation zeigen, dass die Realisierung von Ressourcen für Wohlbefinden und Stressbewältigung (Studie 1) sowie die globale, psychische und physische Lebensqualität (Studie 2) in der Interventionsgruppe nach der Therapie signifikant höher ausfielen als in der Kontrollgruppe. Die Effekte von Tele.TAnDem auf die globale und physische Lebensqualität wurden durch die Zunahme der Realisierung von Ressourcen für Wohlbefinden und Stressbewältigung mediiert, während der Effekt auf die psychische Lebensqualität durch die erhöhte Realisierung von Ressourcen für Wohlbefinden zustande kam (Studie 3). Die Ergebnisse unterstreichen die Bedeutung eines komplementären Fokus auf die Förderung positiver und die Reduktion negativer Erfahrungen von pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz und weisen darauf hin, dass Interventionen, die sowohl Ressourcen für Wohlbefinden als auch Stressbewältigung re-aktivieren, die Lebensqualität in größerem Maße fördern können als Interventionen, die sich auf die Aktivierung von Ressourcen aus einem der beiden Bereiche beschränken.

Cite

Citation style:
Töpfer, N., 2019. Förderung der Ressourcenrealisierung und Lebensqualität in der Therapie mit pflegenden Angehörigen von Menschen mit Demenz. Jena. https://doi.org/10.22032/dbt.40218
Could not load citation form. Default citation form is displayed.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export