Prüfung der klinisch-diagnostischen Genauigkeit einer neuen CAD-basierten Analyseoption des multiparametrischen Prostata-MRT anhand von 104 durch MR-gestützte Biopsie gesicherte Kasuistiken

Brosch, Anika GND

Aktuell stellt die quantitative Untersuchung der multiparametrischen Magnetresonanztomographien (mpMRT) mit computer-assistierten Diagnosesystemen (CAD) eine Herausforderung in der Diagnostik von Prostatakrebs (PCa) dar. Nach der Einführung der Therapieoption „active surveillance“ ist die genaue Differenzierung des malignen Potentials von Prostatakarzinomen entscheidend für die weiterführende Therapieempfehlung. In dieser Betrachtung ist neben der Läsionsgröße und dem PSA-Wert auch der Gleason Score von essentieller Bedeutung. Für die präzise Krebsprädiktion und die nicht-invasive Vorhersage des Gleason Scores hat die Firma Watson Elementary™ eine mpMRT – basierte Software entwickelt. Die Genauigkeit und die Effizienz des CAD-Systems von Watson Elementary™ wurde auf Basis der Daten von MRT-gestützt-bioptierten, histologisch gesicherten Prostataläsionen untersucht. Der Schwerpunkt der Untersuchung lag auf der Erfassung der Sensitivität und Spezifität in der Erkennung von malignen Läsionen sowie der Prädiktion des Malignitätsgrades bzw. des Gleason Scores.

Preview

Cite

Citation style:

Brosch, Anika: Prüfung der klinisch-diagnostischen Genauigkeit einer neuen CAD-basierten Analyseoption des multiparametrischen Prostata-MRT anhand von 104 durch MR-gestützte Biopsie gesicherte Kasuistiken. Jena 2019.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export