Laserscheinwerfer im Automobil – Scannendes Lasersystem mit eindimensionalem Facettenreflektor

Müller, Jan; Bursy, Marcel; Wallaschek, Jörg

Eine Möglichkeit hochauflösende Scheinwerfer im Automobil umzusetzen, sind scannende Systeme. Scannen bedeutet, dass ein Strahl von einer Ablenkeinheit umgelenkt wird, sodass ein Winkelbereich beleuchtet wird. Durch Modulation der Lichtquelle werden aus dem Winkelbereich nur die Winkel ausgewählt, die zur Erzeugung der Ziellichtverteilung beitragen. Damit die Lichtverteilung als statisch wahrgenommen wird, muss sich der Strahl ausreichend schnell bewegen. Das vorliegende Konzept verfolgt eine Ablenkung in einer Dimension. Der Strahl bewegt sich entlang einer Linie. Eine facettierte Optik verteilt das Licht, sodass die Ziellichtverteilung entsteht. Durch die Ablenkung in nur einer Dimension fallen die Anforderungen an das mechanische System und die Modulation der Lichtquelle moderater aus als bei vergleichbaren 2D-Scannern. Hauptaufgabe ist das Design der facettierten Optik. Weiterhin muss eine geeignete Lichtquelle gefunden und ein Beleuchtungspfad entworfen werden.

Cite

Citation style:

Müller, Jan / Bursy, Marcel / Wallaschek, Jörg: Laserscheinwerfer im Automobil – Scannendes Lasersystem mit eindimensionalem Facettenreflektor. 2019.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:

Export