Objektorientierte Programmierung von Methoden der zeitvarianten Bispektralanalyse in der Biosignalverarbeitung

Helbig, Marko GND; Grießbach, Gert GND; Schack, Bärbel

Die Notwendigkeit des Einsatzes zeitvarianter Methoden in der Bispektralanalyse liegt im zumeist nichtstationären Charakter biologischer Signale begründet, wodurch die Anwendung klassischer, intervallbezogener Verfahren nur begrenzt möglich ist. Die trifft besonders auf transient auftretende quadratische Phasenkopplungen zu. Eine neue Methode auf der Basis der adaptiv rekursiven Schätzung der Kumulanten III. Ordnung wurde entwickelt und in [1] vorgestellt. Bei der Entwicklung moderner Verfahren der Biosignalverarbeitung rückt neben der Bedeutung der signalanalytischen Merkmale die Effizienz ihrer Implementierung immer mehr in den Vordergrund. In der vorliegenden Arbeit wird die Umsetzung mit Hilfe objektorientierter Programmierung vorgestellt.

Cite

Citation style:

Helbig, Marko / Grießbach, Gert / Schack, Bärbel: Objektorientierte Programmierung von Methoden der zeitvarianten Bispektralanalyse in der Biosignalverarbeitung. 2000.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:
This publication is with permission of the rights owner freely accessible due to an Alliance licence and a national licence (funded by the DFG, German Research Foundation) respectively.

Export