Wissensstrukturierung für das Lernen in den Ingenieurwissenschaften

Krömker, Heidi GND; Hoffmann, Martin GND; Huntemann, Nadja

Sowohl die systematische Auswahl als auch die Strukturierung von ingenieurwissenschaftlichen Wissen stellt für die Lehrenden der ingenieurwissenschaftlichen Studiengänge eine Aufgabe dar, die mit dem zunehmenden und heterogenen Wissensumfang in den Studienfächern immer wichtiger wird. Die Literaturanalysen ergaben, dass es bisher dazu kein geschlossenes methodisches Vorgehen gibt. In Anlehnung an die Arbeiten von Martin Lehner und Gustav Grüner wird ein Modell zur systematischen Auswahl von Wissen für Studiengänge entwickelt, das Bezüge zur Wissenschaft und zur berufsorientierten Anwendung gleichermaßen erhält. Um geeignete Prinzipien zur didaktischen Vermittlung des Wissens zu finden, werden für das Feld der Mikrosystemtechnik empirische und analytische Studien durchgeführt.

As the systematic selection and the structuring of knowledge in the field of engineering sciences are challenging for lecturers of engineering study programs, these two components are becoming increasingly important through the rise of heterogeneous knowledge content within the degree courses. The literature analysis has shown that a cohesive methodological approach does not yet exist. Taking into account the works of Gustav Grüner, a model for the systematic selection of knowledge for study programs is developed, which equally contains references to science as well as to job-oriented application. Analytical and empirical studies were conducted within the context of a case study for the field of microsystem technology, in order to detect appropriate principles for the didactic mediation of knowledge.

Cite

Citation style:

Krömker, Heidi / Hoffmann, Martin / Huntemann, Nadja: Wissensstrukturierung für das Lernen in den Ingenieurwissenschaften. 2017.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:

Export