Was misst der h-Index (nicht)? : kritische Überlegungen zu einer populären Kennzahl für Forschungsleistungen

Richter, Magnus GND

Das allgegenwärtige Leistungs- und Effizienzstreben drängt auch Wissenschaftler dazu, Forschungsleistungen zu messen und zu vergleichen. Eine verbreitete Zitationskennzahl ist der h-Index, der der Maximalanzahl Publikationen h eines Forschers entspricht, die je mindestens h-mal zitiert sind.Der Beitrag skizziert die Grundgedanken des h-Index und nimmt basierend auf empirischen Vergleichen kritisch Stellung zu seiner Aussagekraft und Beeinflussbarkeit.

Zitieren

Zitierform:

Richter, Magnus: Was misst der h-Index (nicht)?. kritische Überlegungen zu einer populären Kennzahl für Forschungsleistungen. 2018. Vahlen.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export