Langzeit-follow-up von Patienten, die im Rahmen der Reanimation mit einer veno-arteriellen Extrakorporalen Membranoxygenierung behandelt wurden

Carl, Kyra Marilena GND

Der Cardiac Arrest (CA) ist eine der häufigsten Todesursachen in den Industrieländern. Der schnelle Start der Reanimation durch Notfallzeugen und der Advanced Life Support durch den Notarzt trägt zum Überleben bei und ermöglicht die Behandlung von reversiblen Ursachen. Für die Kreislaufaufrechterhaltung kann die Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO) genutzt werden. Die Forschungsfrage dieser Studie ist, ob Patienten vom Einsatz dieser profitieren. 117 Patienten wurden 2002 bis 2013 in der Uniklinik Jena mit einer veno-arteriellen ECMO bei CA therapiert. Erfasst wurde die Ausgangssituation, die Therapie und das Outcome in Form des 30-Tage-Überlebens, Cerebral Performance Category und die Gesundheitsbezogene Lebensqualität (EQ-5D-5L Fragebogen). Subgruppen- und Überlebenszeitanalysen wurden durchgeführt. 23 % der Patienten überlebten. Sie waren tendenziell älter, hatten signifikant häufiger einen vorweggehenden Eingriff wie dem Perkutanen Aortenklappenersatz, hatten eine kürzere Reanimationszeit, brauchten weniger Katecholamine und Laborwerte, die dem Referenzbereich näher waren. Der Ort des CA zeigte keine statistische Signifikanz. 29 % hatten einen out-of-hospital CA und waren jünger, hatten weniger Vorerkrankungen, häufiger Lungenembolien, eine längere Reanimationszeit und wiesen Laborwerte auf, die weiter außerhalb des Referenzbereichs lagen. Eine Erhöhung des Laktats führte zum Anstieg der Mortalität, wo-bei der cut-off-Wert bei ≤4,6 mmol/l lag. 11 der 27 Überlebenden beantworteten den Fragebogen. Die Gesundheitsbezogene Lebensqualität lag jeweils bei 4 bis 5 von 5 Punkten und 80 von 100 Punkten für den Gesundheitszustand. Es konnte durch den Einsatz der ECMO bei einem CA ein 30-Tage-Überleben von 23 % erzielt werden. Der Laborwert Laktat wurde als prognoserelevanter Wert ermittelt. Die Langzeitbeobachtung zeigte, dass Patienten, die die akute Phase überstanden, Aussicht auf eine gute Lebensqualität haben.

Preview

Cite

Citation style:

Carl, Kyra: Langzeit-follow-up von Patienten, die im Rahmen der Reanimation mit einer veno-arteriellen Extrakorporalen Membranoxygenierung behandelt wurden. Jena 2018.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export