2. Vorlesung (10.11.2018): Krebs mit Strahlung bekämpfen

Wiezorek, Tilo GND

Die Nutzung von ionisierender Strahlung ist neben Chirurgie und Chemotherapie eine wichtige Säule in der Krebstherapie. Seit dem Beginn erster strahlentherapeutischer Ansätze zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts und schon 10 Jahre nach der Entdeckung hat die Strahlentherapie bis heute eine rasante Entwicklung genommen, die noch lange nicht abgeschlossen ist. Diese Dynamik beruhte in den ersten Jahrzehnten besonders auf Fortschritten im gerätetechnischen Sektor und erfuhr nach Einführung der Computertechnik eine massive Steigerung. Genau diese Verfügbarkeit von immer schnelleren Rechnern und immer größeren Speicherkapazitäten ermöglichte es, in den vergangenen 20 Jahren die Berechnung der Bestrahlungspläne für die Patienten immer genauer zu machen, die Verteilung der Strahlendosen für jeden individuellen Patienten noch besser zu optimieren und auch die Applikation noch zielgenauer zu gewährleisten. Dabei steht eine effektive Behandlung der Zielstrukturen bei gleichzeitiger bestmöglicher Schonung der umliegenden Gewebe und Organe im Vordergrund, was durch diverse moderne Planungs- und Applikationssysteme z. B. wie der Tomotherapie optimal unterstützt wird.

Cite

Citation style:

Wiezorek, Tilo: 2. Vorlesung (10.11.2018): Krebs mit Strahlung bekämpfen. Jena 2018.

Access Statistic

Total:
Downloads:
Abtractviews:
Last 12 Month:
Downloads:
Abtractviews:

open graphic

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export