Schönheit in abstrakter Kunst : Beeinflussende statistische Eigenschaften und Adaptionseffekte

Mallon, Birgt GND

Das Forschungsgebiet der Experimentellen Asthetik untersucht die Wahrnehmung von Kunstwerken und anderen Stimuli, denen eine ästhetische Qualität zugesprochen wird. Hierbei konnen sowohl das wahrnehmende Subjekt, wie auch das wahrgenommene Objekt im Fokus der Untersuchung liegen. In der vorliegenden Arbeit wurden beide Ansätze verfolgt und der Versuch unternommen, diese zu verbinden. In einer fruheren Studie von Hayn-Leichsenring und Kollegen (2013) konnte ein Adaptationseffekt fur Attraktivität von Gesichtern gezeigt werden. Attraktivität wurde hierbei in Beziehung gesehen mit sexuellem Interesse. Anliegen der vorliegenden Studie war es herauszufinden, ob Adaptation auch auf abstrakte Schonheit ohne Interesse moglich ist. In einem zweistufigen Experiment wurde anhand von Bewertungen durch Probanden untersucht, ob bei der Wahrnehmung von Schonheit in abstrakten Kunstbildern ein solcher Effekt eintritt. Im zweiten Teil der Studie pruften wir diese Schonheitsbewertungen auf Korrelationen mit statistischen Bildeigenschaften, welche zuvor mit Schonheit in Verbindung gebracht worden waren. Es zeigte sich ein Adaptationseffekt fur wahrgenommene Schonheit in abstrakten Kunstbildern. Von den untersuchten Bildeigenschaften konnten insbesondere fur Selbstähnlichkeit und verschiedene Farbwerte Korrelationen mit den Schonheitsbewertungen nachgewiesen werden. Interessanterweise unterschieden sich die Schonheitsbewertungen der Probandengruppen hinsichtlich ihrer Korrelationen mit Bildeigenschaften, was ein Hinweis auf die Existenz verschiedener interindividueller Schonheitskonzepte sein konnte. Die vorliegende Arbeit leistet einen Beitrag zum besseren Verständnis der psychophysischen Grundlagen der Wahrnehmung von Schonheit. Die Stabilität der Beobachtungen in anderen sozialen und kulturellen Kontexten leibt zukunftigen Studien vorbehalten.

Zitieren

Zitierform:

Mallon, Birgt: Schönheit in abstrakter Kunst. Beeinflussende statistische Eigenschaften und Adaptionseffekte. Jena 2018.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export