Untersuchung von microRNA-Expressionsprofilen in Abhängigkeit des p53-Mutationsstatus in Lungenkarzinomzelllinien und primären Bronchialkarzinomen

Haase, Christina GND

Das Lungenkarzinom zählt zu den häufigsten malignen Neoplasien in Deutschland. Mehr als die Hälfte aller Bronchialkarzinome weisen Mutationen des Tumorsuppressorgens p53 auf. Infolge seiner enormen Bedeutung für die Onkogenese ist das Interesse an der Erforschung der Regulationsmechanismen des p53-Gens weiterhin ungebrochen. Mit der Entdeckung der microRNAs wurde das komplexe regulatorische Netzwerk um den Tumorsuppressor p53 durch unzählige Einflussnehmer erweitert. Als Kontrolleure der Genexpression sind sie an der Steuerung zahlreicher physiologischer Funktionen beteiligt, besitzen jedoch auch einen Anteil an der Pathogenese verschiedener Erkrankungen, einschließlich der Bildung maligner Tumoren. Inhalt dieser experimentellen Arbeit war die Analyse der Interaktion zwischen 11 ausgewählten microRNAs und dem Tumorsuppressorgen p53 in Lungenkarzinomzelllinien und Proben primärer Bronchialkarzinome. Mittels quantitativer Echtzeit-PCR wurden die microRNA-Expressionslevel der Zellen bzw. Gewebeproben nach Bestimmung des p53-Mutationsstatus untersucht. Ziel war die Klärung der Fragestellung, ob relevante Expressionsunterschiede zwischen p53-mutierten und nicht-mutierten Zelllinien bzw. Gewebeproben feststellbar sind. Die Mutationsanalyse ergab in 11 von 29 Fällen Mutationen des p53-Gens, bei den übrigen 18 Patientenproben lag das Tumorsuppressorgen in der Wildtyp-Form vor. Die statistische Auswertung der PCR-Daten zeigte weder für das Zellkulturmodell, noch für die Gewebeproben signifikante microRNA-Expressionsunterschiede zwischen p53-mutierten und nicht-mutierten Gruppen. Die Regulation der Expression der untersuchten microRNAs durch p53 scheint in Lungenkarzinomzelllinien und primären Bronchialkarzinomen unabhängig von Mutationen des Tumorsuppressorgens zu sein. Eine unterschiedliche Beeinflussung der Expression von p53 und seiner Zielgene durch microRNAs je nach Mutationsstatus konnte ebenfalls nicht nachgewiesen werden.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Haase, Christina: Untersuchung von microRNA-Expressionsprofilen in Abhängigkeit des p53-Mutationsstatus in Lungenkarzinomzelllinien und primären Bronchialkarzinomen. Jena 2018.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export