Wertigkeit der gebräuchlichen Formeln zur fetalen Gewichtsschätzung bei Femora unter der 5. Perzentile

Jahn, Christin GND

Der fetale Femur ist einer der Parameter, welcher zur Berechnung von Schätzgewichten mit herangezogen wird. Dieser geht je nach Formel in unterschiedlichen Maß mit in die Berechnung ein. Studien zeigen, dass ein isolierter kurzer Femur im 2. Trimester hinweisend auf eine small for gestational age oder intrauterine Wachstumsrestriktion ist. Die frühzeitige Erkennung einer SGA oder IUGR ist wichtig, um das geburtshilfliche Management zu verbessern und damit die perinatale Morbidität und Mortalität zu reduzieren. In dieser Dissertation wird die Wertigkeit der verschiedenen Formeln zur fetalen Gewichtsschätzung bei Femora < 5. Perzentile evaluiert. Die Datenerhebung erfolgte retrospektiv zwischen Januar 2010 und Dezember 2012. Es wurden Frauen eingeschlossen, die in dieser Zeit im Universitätsklinikum Jena entbunden wurden und die die Einschlusskriterien erfüllten. Die biometrischen Daten wurde zur Bestimmung des fetalen Gewichts nach verschiedenen Formeln (Hadlock I-V, Warsof, Shepard, Merz, Schild, Schillinger, Hansmann, Higginbottom, Campbell und Wilkin, Holländer, Thurnau, Schuhmacher sowie Ott) verwendet. Bei der statistischen Auswertung wurden vor allem der Bland-Altman Plot und das Bestimmtheitsmaß angewendet. Insgesamt wurden 2231 Patientinnen mit Einlingsschwangerschaften erfasst. Darunter befanden sich 80 Neugeborene (3,6%) mit einer sonografisch erfassten Femurlänge unter der 5. Perzentile. Bei der Berechnung des Bestimmtheitsmaßes zeigte sich, dass die Formel Hadlock III und Ott stets zu der besten Genauigkeitskategorie gehörten. Hadlock III und Ott stellen nach dieser Arbeit schlussfolgernd die Formeln dar, welche für die Gewichtschätzung bei einem Feten mit einem Femur mit einer Länge unter der 5. Perzentile am besten geeignet erscheinen und zur Messung/Schätzung herangezogen werden sollten.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Jahn, Christin: Wertigkeit der gebräuchlichen Formeln zur fetalen Gewichtsschätzung bei Femora unter der 5. Perzentile. Jena 2018.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export