Metaanalyse zur Bestimmung von Risikofaktoren und pathophysiologischer Bedeutung der Bone Marrow Lesion

Biehl, Melanie GND

Unter der Bezeichnung Bone Marrow Lesion (BML) versteht man unscharf begrenzte Regionen innerhalb des subchondralen Knochens mit erhöhter Signalintensität in T2-gewichteten MRT-Sequenzen. Für solche Knochenveränderungen wird u.a. ein Zusammenhang mit der Gonarthrose vermutet. Ziel der Metaanalyse war es, mit der idiopathischen BML assoziierte Faktoren, deren Risikofaktoren, den Einfluss auf Kniesymptome, Knorpelschäden und die Arthroseprogression zu untersuchen. Es erfolgte ein systematisches Literaturreview in den Literaturdatenbanken PubMed, EMBASE, Web of Science und Cochrane unter den Suchbegriffen [[bone marrow lesion] AND [knee]] sowie [[bone marrow edema] AND [knee]] mit dem 31.12.2013 als Stichtag. Bis zum 31.10.2015 wurden regelmäßige Updates in PubMed durchgeführt. ...

Zitieren

Zitierform:

Biehl, Melanie: Metaanalyse zur Bestimmung von Risikofaktoren und pathophysiologischer Bedeutung der Bone Marrow Lesion. Jena 2018.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:

Export