6. Vorlesung (20.01.2017): Radioastronomie - Ein Lauschangriff auf das Weltall

Die Radioastronomie erforscht das Weltall in einem Wellenlängenbereich, für den wir Menschen keine natürlichen Rezeptoren besitzen. Obwohl Einzelradioantennen eine vielfach schlechtere räumliche Auflösung besitzen als optische Teleskope, so sind moderne Radiointerferometer leistungsfähige High-Tech-Instrumente, mit denen wir unser lokales Weltall gegenwärtig hochpräzise vermessen, feine Details kosmischer Objekte erkunden, aber auch neue Rätsel entdecken. Nicht zuletzt beschäftigt uns die Suche nach Radiosignalen fremder Zivilisationen mit der uns bewegenden Frage: Gibt es noch andere Intelligenzen im Weltall?

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export