Tef1 ist ein multifaktorielles Protein von Candida albicans und moduliert die angeborene und adaptive Immunreaktion

Linden, Justus GND

In der vorliegenden Arbeit wird erstmals auf zellulärer Ebene der Beitrag eines einzelnen Oberflächenproteins auf die Komplement- und Immunevasion von Candida albicans gezeigt. Tef1 (Translation Elongation Factor 1) ist ein moonlighting-Protein von C. albicans. Es wird auf der Zelloberfläche exprimiert, sezerniert und ist zudem im Zytoplasma lokalisiert. An der Zelloberfläche fungiert Tef1 als CRASP (complement regulator acquiring surface protein). Die durch Tef1 an die Oberfläche von C. albicans rekrutierten Komplementregulatoren tragen zur Komplement- und damit zur Evasion der angeborenen Immunantwort bei. Tef1 agiert sowohl als CRASP direkt am Ort der Expression als auch als sezerniertes Protein entfernt von der Pilzzelloberfläche. Sezerniertes Tef1 beeinflusst das adaptive Immunsystem, insbesondere B-Zellen. Zum einen bindet Tef1 an B-Zellen und induziert die Produktion von des anti-inflammatorischen Zytokins IL-10, zum anderen verstärkt Tef1 die Differenzierung von B-Zellen, und es werden vermehrt Plasmablasten mit regulatorischem Phänotyp gebildet. Die Tef1-induzierten regulatorischen B-Zellen inhibieren die Proliferation von T-Zellen und beeinflussen so das Gleichgewicht des adaptiven Immunsystems. Die Induktion von regulatorischen B-Zellen (Bregs) stellt einen neuartigen Immunevasionsmechanismus von C. albicans dar, der hier erstmals beschrieben wird. Mit Tef1 wird in der vorliegenden Arbeit zudem erstmals der Virulenzfaktor eines Pathogens als Modulator der B-Zell-Differenzierung identifiziert. Insgesamt ist Tef1 ein multifaktorielles Immunevasionsprotein von C. albicans. Seine moonlighting-Charakteristik als Oberflächen- und sezerniertes Protein erlaubt es Tef1, sowohl die angeborene (Komplementkaskade) als auch die adaptive Immunantwort (B-Zellen) zu modulieren. Somit ermöglicht Tef1 auf mannigfaltige Weise die Persistenz von C. albicans im menschlichen Organismus.

Zitieren

Zitierform:

Linden, Justus: Tef1 ist ein multifaktorielles Protein von Candida albicans und moduliert die angeborene und adaptive Immunreaktion. Jena 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export