Klinischer Langzeiterfolg der Nanohybridkomposite Grandio® und Filtek™ Supremé in Klasse I und II Kavitäten in Abhängigkeit von dem verwendeten Lichthärtegerät (Halogen oder LED)

Pflaum, Torsten GND

Die adäquate Lichtpolymerisation ist ein entscheidender Faktor für die Langzeitstabilität speziell auch von Kompositfüllungen im Seitenzahngebiet. Während die LED- und Halogenlichtpolymerisation in vitro sehr gut untersucht ist, muss die Datenlage, die einen Vergleich der beiden Polymerisationssysteme im klinischen Einsatz dokumentiert, speziell auch im Seitenzahngebiet, als unzureichend eingeschätzt werden. Aus diesem Grund war es das Ziel der vorliegenden Studie zu untersuchen, ob die Art der Lichtpolymerisation (LED vs. Halogen) über einen Beobachtungszeitraum von 36 Monaten einen Einfluss auf den klinischen Langzeiterfolg von Nanohybridkompositen im Seitenzahngebiet hat. Es wurde die klinische Effizienz eines LED-Lichthärtegerätes (IMT, FSU Jena) und einer Halogen-Lichthärtelampe (Polofil Lux, VOCO, Cuxhaven) an insgesamt 100 Füllungen getestet. Die Polymerisationsgeräte und die Füllungsmaterialien wurden randomisiert folgenden Gruppen zugeordnet: LED-Grandio® n=23, LED-Filtek™ Supremé n=21, Halogen-Grandio® n=28 und Halogen-Filtek™ Supremé n=28. Die Bewertung der Füllungen erfolgte Baseline, nach 6, 12 und 36 Monaten mit Hilfe des modifizierten CPM-Index (Clinical, Photographic and Micromorphological Coding). Es wurden zu diesem Zeitpunkt, unabhängig von dem verwendeten Lichthärtegerät, Farbveränderungen, Randverfärbungen und Inhomogenitäten der Oberfläche bei beiden Füllungsmaterialien festgestellt. In Bezug auf die Art der Lichtpolymerisation waren diese Veränderungen allerdings nicht signifikant. Bezogen auf die Füllungsmaterialien war lediglich für die Oberflächenqualität ein signifikanter Unterschied zwischen Grandio® und Filtek™ Supremé feststellbar. Die klinischen Daten zeigen, dass die Art der Lichtpolymerisation (LED vs. Halogen) keinen Einfluss auf die Qualität der Füllungen im Beobachtungszeitraum von 36 Monaten hatte. Beide Nanofüllerhybridkomposite stellen unabhängig von dem gewählten Lichthärtegerät eine sichere Versorgung für das Seitenzahngebiet dar.

Zitieren

Zitierform:

Pflaum, Torsten: Klinischer Langzeiterfolg der Nanohybridkomposite Grandio® und Filtek™ Supremé in Klasse I und II Kavitäten in Abhängigkeit von dem verwendeten Lichthärtegerät (Halogen oder LED). Jena 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export