Eine Analyse der Kapitalgeber und -nehmer beim belohnungsbasierten Crowdfunding

Reif, Benjamin; Fox, Alexander GND

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit den Renditeerwartungen von Kapitalgebern und -nehmern beim belohnungsbasierten Crowdfunding am Beispiel der Plattformen Kickstarter und Indiegogo. Aufbauend auf der Arbeit von Trost/Fox/Heim (2017) werden die Ergebnisse für die Plattform Kickstarter mit Daten für die Plattform Indiegogo verglichen und auftretende Unterschiede herausgearbeitet sowie analysiert. Grundsätzlich weisen die Ergebnisse beider Plattformen gleiche Tendenzen auf. Auch auf Indiegogo spielt der Renditeaspekt eine durchaus gewichtige Rolle für die Kapitalgeber, da diese dort ebenso eine höhere Rendite nachfragen als die durch die Kapitalsuchenden zunächst angebotene. Unterschiede ergeben sich vor allem in Folge des größeren Anteils an Crowdsponsoring-Projekten auf Indiegogo und dem damit verbundenen geringeren Anteil an lieferbaren Produkten und Dienstleistungen. Hierdurch fragen die Unterstützer auf Kickstarter im Durchschnitt höhere Renditen nach als auf Indiegogo. Werden dagegen nur Produkte und Dienstleistungen betrachtet, liegen die Werte für beide Plattformen auf fast gleichem Niveau.

Zitieren

Zitierform:

Reif, Benjamin / Fox, Alexander: Eine Analyse der Kapitalgeber und -nehmer beim belohnungsbasierten Crowdfunding. Ilmenau 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export