Konzeption eines Mechanotherapie-Systems zur Rehabilitation der Handfunktionalität für den Einsatz in der medizinischen Trainingstherapie

Feierabend, Martin; Zentner, Lena GND

Die Hände des Menschen gelten als die am intensivsten eingesetzten Körperteile. Sie werden bei der Ausübung unterschiedlichster Tätigkeiten sowie zur Durchführung notwendiger alltäglicher Bedürfnisse eingesetzt. Im Gegensatz zu anderen Körperteilen sind die Hände, bedingt durch ihre exponierte Lage und den häufigen Gebrauch, einem höheren Verletzungsrisiko ausgesetzt. Durch die Selbstverständlichkeit, mit der der Mensch seine Hände einsetzt, wird deren Wichtigkeit erst nach einer Verletzung bzw. Krankheit bewusst. Bleibende Beeinträchtigungen beschränken sich nicht nur auf die körperliche Leistungsfähigkeit, sondern können auch seelische Auswirkungen auf den Patienten haben. Deshalb ist eine möglichst vollständige Rehabilitation der Hand anzustreben. Für die Handrehabilitation werden bisher technische Systeme eingesetzt, die nur eine sehr beschränkte Anzahl therapienotwendiger Bewegungsaufgaben übernehmen können. Motiviert durch diese Tatsachen wird ein Mechanotherapie-System konzeptioniert, welches fluidisch angetrieben und modular aufgebaut ist. Im ersten Schritt, wird sich auf die Konzeption für einen Finger beschränkt. Die gefundene Lösung ist aber auf die restlichen Langfinger übertragbar.

The hands are regarded as the most intensively used parts of the human body. They are used to perform very different activities, and to carry out daily necessary needs. Due to their exposed location and the frequent use, hands have a high risk of injury. Through the naturalness with which humans use their hands, the major importance of them only becomes aware after the Hands are injured. Permanent damages are not limited to physical performance, but can also have psychological effects on the patient. Therefore, a preferably full rehabilitation of the hand is desirable. Only a very limited number of therapy necessary movement tasks can take on by nowadays used technical systems for hand rehabilitation. Motivated by these facts, a mechanotherapy-system is conceived, which is fluidly driven and modular. In this paper the conception of the mechanotherapy-system will be limited to one finger. However, the found solution is transferable to the remaining long fingers.

Zitieren

Zitierform:

Feierabend, Martin / Zentner, Lena: Konzeption eines Mechanotherapie-Systems zur Rehabilitation der Handfunktionalität für den Einsatz in der medizinischen Trainingstherapie. Ilmenau 2013.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export