Planetenmischer mit dynamisch getriebenen Mischarmen

Schwabe, Jörg-Henry

Planetenmischer werden unter anderem zum Mischen von Betongemengen genutzt. Das Wirkprinzip der Planetenmischer besteht darin, dass die konstante Winkelgeschwindigkeit der Planetenräder, an denen die Mischarme befestigt sind, mit der Drehung des Planetenträgers überlagert wird. Die Geschwindigkeit der Mischwerkzeuge im Mischbehälter ändert sich daher in Abhängigkeit des Aufenthaltsortes. Ziel einer Weiterentwicklung der Planetenmischer ist die weitere Verbesserung der Mischwirkung. Durch den Einsatz getriebetechnischer Lösungen werden die Geschwindigkeiten der Mischwerkzeuge auf ihren momentanen Aufenthaltsort angepasst. Die Entwicklung wurde durch getriebetechnische Simulationen mit SAM und Mehrkörper-Simulationen mit ADAMS unterstützt. Zur Abschätzung der Mischwirkung der neu entwickelten Mischer wurden Mischsimulationen nach der Diskreten-Elemente-Methode mit EDEM eingesetzt.

Planetary mixers are used for mixing concrete mix. The principle of the planetary mixer is that the constant angular velocity of the planet gears, on which the mixing tools are attached, is superimposed on the rotation about the chamber axis. The velocity of the mixing tools in the mixing chamber therefore varies as a function of the location. The objective of advancement of the planetary mixer is to enhance the mixing quality. By using mechanical solutions the velocity of the mixing tool can be adapted to its current location. The development was supported by simulations with SAM, ADAMS and EDEM.

Zitieren

Zitierform:

Schwabe, Jörg-Henry: Planetenmischer mit dynamisch getriebenen Mischarmen. Ilmenau 2013.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export