Zusammenhang zwischen der Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe und dem Erfolg einer bariatrischen Operation

Ift, Franziska GND

Die vorliegende Studie untersucht, welchen Einfluss die Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe auf das Operationsergebnis hat. Verschiedene Variablen (Lebensqualität, OP-Erfolg (BAROS), Selbstwertgefühl (SES), Depressivität, Ängstlichkeit, psychische Gesamtbelastung (SCL-90-R) und gewichtsbezogene Variablen (BMI, EWL%, EBL%, TWL)) wurden von 32 Patienten mittels Fragebögen prä- und postoperativ erhoben (Teilnehmer Selbsthilfegruppe=19 und Nicht-Teilnehmer=13). Zudem wurden die Gewichtsverläufe betrachtet. Sowohl prä- als auch postoperativ bestanden signifikante Unterschiede zugunsten der Nicht-Teilnehmer bezüglich der psychischen Belastungsfaktoren (Depressivität, Ängstlichkeit, psychische Gesamtbelastung) und des Selbstwertgefühls. Beide Gruppen konnten sich über die Zeit in nahezu allen untersuchten Variablen verbessern. Der postoperative Gewichtsverlust nach einem Jahr (EWL%) betrug für Teilnehmer 69,48% und für die Nicht-Teilnehmer 58,98%.

Zitieren

Zitierform:

Ift, Franziska: Zusammenhang zwischen der Teilnahme an einer Selbsthilfegruppe und dem Erfolg einer bariatrischen Operation. Jena 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export