Riechtraining bei normalriechenden Probanden mit zwei verschiedenen Riechstoffen

Beer, Christina Julia GND

Ziel der durchgeführten Studie war es herauszufinden, ob der Riechsinn von gesunden Normalriechenden durch gezieltes zweiwöchiges Riechtraining im Vergleich zu einer Kontrollgruppe ohne Riechtraining verbessert werden konnte. Hierzu wurden jeweils 25 Probanden für die Trainings- und die Kontrollgruppe rekrutiert. Zu Studienbeginn wurde ein Riechtest mittels Sniffin Sticks sowie ein MRT des Gehirns durchgeführt. Mit Hilfe der MRT-Datensätze wurde eine Bulbusvolumetrie zur Volumenbestimmung des Bulbus olfactorius sowie eine voxelbasierte Morphometrie zur Darstellung der grauen und weißen Hirnsubstanz ermöglicht. Der Riechtest und die Magnetresonanztomographie wurden nach zwei Wochen wiederholt, um mögliche Veränderungen darzustellen. Die Trainingsprobanden durchliefen während dieser zwei Wochen ein intensives Riechtraining, die Kontrollprobanden nahmen nicht am Riechtraining teil. Einbezogen in die Studie einbezogen wurden normalriechende sind Probanden, in dieser Dissertation handelte es sich um Normosmiker und geringgradige Hyposmiker. Im Sniffin Sticks Test ergaben sich bei Betrachtung des gesamten Tests und seiner Subtests keine signifikanten Unterschiede zwischen der Trainings- und der Kontrollgruppe zu beiden Zeitpunkten ebenso wie bei den geringgradigen Hyposmikern. Begleitend dazu konnte auch in der Bulbusvolumetrie beim Vergleich der Trainings- mit der Kontrollgruppe anhand der Differenzen zwischen Tag 1 und Tag 15 kein signifikanter Unterschied zwischen den Gruppen nachgewiesen werden. In der voxelbasierten Morphometrie zeigten sich beim Vergleich zwischen Tag 1 und Tag 15 keine signifikanten Veränderungen. Das 14tägige Riechtraining scheint abschließend betrachtet keinen positiven Effekt auf das Riechvermögen Normalriechender zu haben. In Folgestudien ist ein größerer Stichprobenumfang sowie zur Beurteilung eines Trainingseffektes auf das Riechvermögen ein längerer Trainingszeitraum zu empfehlen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Beer, Christina: Riechtraining bei normalriechenden Probanden mit zwei verschiedenen Riechstoffen. Jena 2017.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export