Maschinendiagnose mit erweitertem Frequenzbereich

Mit der Verbesserung der Sensorik erweitern sich die Möglichkeiten der Anwendungen von Verfahren der Schallemission auch für die Bereiche der Maschinendiagnose, der Technischen Akustik und für Instandhaltungsaufgaben. Mit breitbandig ausgelegter Sensorik kann ein hybrider Zugang erreicht werden, der simultan Bewertungen vom traditionellen niederfrequenten Bereich (Struktur- und Betriebsschwingungen) bis hin zu hochfrequenten transienten Vorgängen auch quantitativ möglich macht. Flexible Algorithmen für die Signalverarbeitung bilden dafür das Gerüst.

Cite

Citation style:
Could not load citation form.

Rights

Use and reproduction:
All rights reserved

Export