Moderne Nano- und Nanohybridkomposite im werkstoffkundlichen Vergleich

Neubauer, Johannes GND

Die rasanten Fortschritte auf dem Gebiet der Nanotechnologie halten seit einiger Zeit Einzug in die Zahnmedizin. Viele namhafte Hersteller verwenden bei ihren Kompositen Nanopartikel, um den Füllstoffanteil der Produkte zu erhöhen und somit die Materialeigenschaften zu optimieren. Die große Produktvielfalt sorgt jedoch für einen unübersichtlichen Markt, bei welchem fundiertes Informationsmaterial fehlt. Ziel dieser Arbeit war es daher, zehn aktuelle, nanopartikuläre Komposite auf ihre physiko-chemischen Materialeigenschaften hin vergleichend zu untersuchen. Hierbei wurden die Produkte Filtek Supreme XTE, Filtek Z500 (3M ESPE), Enamel plus HRI (GDF), Venus Diamond (Heraeus Kulzer), Tetric EvoCeram Bulk Fill (Ivoclar Vivadent), Ceram x mono (Dentsply), Estelite Sigma Quick sowie Estelite Posterior (Tokuyama Dental) und Grandio SO (VOCO) werkstoffkundlich betrachtet. Sie wurden vor, und teilweise auch nach künstlicher Alterung (25.000 Temperaturlastwechsel), auf die Parameter Biegefestigkeit und Elastizitätsmodul, Härte, Wasseraufnahme, Druckfestigkeit, exogene Verfärbungsneigung, Abrasionsfestigkeit, Polierbarkeit, Röntgenopazität, Polymerisationsschrumpfung und Durchhärtetiefe geprüft. Mittels rasterelektronenmikroskopischer Untersuchungen wurde an Schliff- und Bruchflächen die Füllkörperzusammensetzung analysiert. Die Ergebnisse der einzelnen Versuchsreihen wurden als arithmetisches Mittel mit der zugehörigen Standardabweichung zusammengefasst und als Säulendiagramme veranschaulicht. Dabei stellte sich im Student’schen t-Test heraus, dass trotz des hohen Entwicklungsniveaus enorme Unterschiede zwischen den einzelnen Produkten bestehen und folglich der Einsatzort im Mund des Patienten bei der Wahl des entsprechenden Komposits zu berücksichtigen ist. Somit kann diese Arbeit Zahnärzten praktische Hinweise zu Auswahl und Verarbeitung der Füllungswerkstoffe geben und Dentalherstellern eine unabhängige Grundlage zur eigenen Standortbestimmung darlegen.

Zitieren

Zitierform:

Neubauer, Johannes: Moderne Nano- und Nanohybridkomposite im werkstoffkundlichen Vergleich. Jena 2016.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export