Form und Ikonologie spanischer Zentralbauten : Torres del Rio, Segovia, Eunate

Sutter, Heribert

Die vorliegende Arbeit widmet sich drei spanischen Zentralbauten des 12./13. Jahrhunderts. Die Sakralarchitekturen in Torres del Rio, Segovia und Eunate waren wiederholt Gegenstand kontroverser Diskussionen sowohl der spanischen als auch der internationalen Fachwelt. Ausgangspunkt des Interesses war in erster Linie die für Kirchenbauten an sich zunächst ungewöhnlich anmutende zentrale Grundrißgestalt und die Frage nach deren Herkunft. Hierbei wurden die Bauten in der Vergangenheit immer wieder im Zusammenhang mit dem Templerorden diskutiert. Im Ergebnis führt die Abhandlung zu einer differenzierten und neue Aspekte eröffnenden Betrachtung der behandelten spanischen Zentralbauten. Dies betrifft sowohl deren bauliche Genese als auch Fragen zu der ihnen eigenen Architektursprache und der damit verbundenen Bedeutung der vorgefundenen Gestalt und ihrer Formen.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Sutter, Heribert: Form und Ikonologie spanischer Zentralbauten. Torres del Rio, Segovia, Eunate. Weimar 2010. VDG.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export