Video - Kunst - Zeit : von Acconci bis Viola

Torcelli, Nicoletta

Der Stellenwert der Videokunst hat sich verändert: Die puristische Insiderästhetik ist von einer Kunstform abgelöst worden, die ihre steigende Popularität der Faszination für die vielfältigen Ausdrucksmittel des elektronischen Mediums verdankt. Dieses Buch berücksichtigt sowohl die historische Dimension als auch die aktuelle Relevanz. Die Zeitästhetik steht dabei im Mittelpunkt: Die Skizzierung der Geschichte der Videokunst von den Anfängen bis heute dient als Rahmen, in welchem die Kategorien „Realzeit" und „imaginäre Zeit" entwickelt werden.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Torcelli, Nicoletta: Video - Kunst - Zeit. von Acconci bis Viola. Weimar 2010. VDG.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export