Pro memoria - das Ding : ein Beitrag zur ethnologischen Wiederentdeckung des Dings

Jost, Susanne Christina GND

Als Beitrag zur Wiederentdeckung der materiellen Kultur in der Ethnologie stellt dieses Buch die Möglichkeiten und das Potential ethnologischer Forschung zu Objekten in der Vordergrund. Ziel ist es, ein theoretisches und analytisches Netzwerk zur holistischen Interpretation von Dingen herauszuarbeiten. Mit kritischem Blick auf verschiedene ‚traditionelle' Ansätze zur Dinginterpretation wird eine Arbeitsdefinition für ‚das Ding' erarbeitet, wobei dessen Materialität besondere Beachtung geschenkt wird.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Jost, Susanne: Pro memoria - das Ding. ein Beitrag zur ethnologischen Wiederentdeckung des Dings. Weimar 2010. VDG.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export