"En @lutte contre une puissance formidable" : Paul Gauguin im Spannungsfeld von Kunstkritik und Kunstmarkt

Eckermann, Elise

Die Kritik vergeht - das gute Kunstwerk besteht." Zu dieser Einsicht gelang Paul Gauguin erst kurz vor seinem Tod vor hundert Jahren auf der entlegenen Marquesas-Insel Hiva-Oa. Bis dahin hatte er als Künstler vom Beginn seiner Karriere an gegen eine „furchtbare Macht" gekämpft. Diese sah er in der Kunstkritik („la presse"), im Kunsthandel („l'argent") und in den offiziellen akademischen Institutionen („l'officiel") verkörpert. Die Kunstkritik, die maßgeblich die Rezeption seines Werkes und somit die Entwicklung seiner Karriere beeinflusste, spielte dabei eine vorherrschende Rolle.

Dateien

Zitieren

Zitierform:

Eckermann, Elise: "En @lutte contre une puissance formidable". Paul Gauguin im Spannungsfeld von Kunstkritik und Kunstmarkt. Weimar 2010. VDG.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export