PICC Line (peripher inserierte zentralvenöseKatheter) assoziierte Komplikationen : eine retrospektive Analyse

Schmittbüttner, Nina GND

Peripher inserierte zentralvenöse Katheter - sogenannte PICC Lines - finden immer häufiger Anwendung im klinischen Alltag. Es hat sich jedoch gezeigt, dass PICC Lines, ebenso wie andere zentrale Venenzugänge, mit Komplikationen behaftet sind. In dieser Arbeit wurden die Inzidenzen von PICC-Line-assoziierten Komplikationen am Universitätsklinikum Jena untersucht sowie Risikofaktoren identifiziert, die mit einem erhöhten Komplikationsrisiko einhergehen. Anhand einer retrospektiven Datenanalyse wurden PICC Lines hinsichtlich des Auftretens folgender Komplikationen erfasst: Infektionen, Thrombosen, Fibrin Sheath, Undurchlässigkeit, Dislokation, Hämatomausbildung und arterielle Fehlpunktion. Anschließend erfolgte die Inzidenzberechnung und statistische Auswertung. 170 Patienten erhielten 203 PICC Lines. Die Gesamtliegedauer betrug 4.294 Kathetertage. Komplikationsraten pro 1.000 Kathetertage: katheter-assoziierte Infektionen 2,09, klinische Infektionen und Infektionen der Kathetereintrittsstelle je 2,79, Thrombose 1,63. Die Gesamtinfektionsrate betrug 5,82/1.000 Kathetertage. Raten je 100 Implantationen: Fibrin Sheath 1,97; Undurchlässigkeit 4,93; Dislokation 4,93; Hämatomausbildung 1,48; arterielle Fehlpunktion 1,97. Als Risikofaktor zeigte sich die zugrunde liegende Diagnose. Patienten mit AML hatten ein deutlich erhöhtes Risiko für katheter-assoziierte Infektionen als Patienten mit anderen hämatologischen Erkrankungen (21,9% vs. 3,8%, p=0,024, RR=5,8) oder soliden Tumoren (21,9% vs. 0%, p<0,0001, RR=21,9). Es ereigneten sich häufiger Infektionen der Kathetereintrittsstelle bei hämatologischer Grunderkrankung: AML vs. solide Tumoren: 15,6% vs. 0,9%, p=0,002, RR=17,3; Lymphomgruppe vs. solide Tumoren 11,5% vs. 0,9%, p=0,005, RR=12,8. Andere signifikante Risikofaktoren waren erniedrigte Leukozyten- (p=0,048), Neutrophilen- (p=0,043) und Thrombozytenwerte (p=0,023) bei Anlage.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Schmittbüttner, Nina: PICC Line (peripher inserierte zentralvenöseKatheter) assoziierte Komplikationen. eine retrospektive Analyse. gw 2016.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export