Synthese und Reaktivität von s-Blockmetall Bis- und Tris(pyrazolyl)-methanid-Komplexen

Müller, Christoph

Ziel der vorliegenden Arbeit war es, Beiträge zur Koordinationschemie der Poly(pyrazolyl)-methane zu liefern. Dazu wurden zunächst neue Tris- und Bis(pyrazolyl)-methane aufgebaut. Im Folgenden wurden deren Koordinationseigenschaften untersucht. Die Synthese der verwendeten Pyrazolkomponenten, als Ausgangsmaterialien der Poly(pyrazolyl)-methane, erfolgte anhand der bereits publizierten Synthesevorschriften von Trofimenko und Kelvis et al.. Diese wurden für die Problemstellungen optimiert und weiterverwendet. Die Synthese der Tris(pyrazolyl)-methane erfolgte nach den literaturbekannten Synthesevorschriften von Reger et al.. Durch die Umsetzungen von s-Blockmetall-Verbindungen mit den synthetisierten Tris(pyrazolyl)-methanen konnten neue Erdalkimetallscorpionate synthetisiert werden. Mit Tris(3,4,5-trimethylpyrazolyl)-methan konnten erstmalig die homoleptischen Scorpionatverbindungen des Magnesiums, Calciums, Strontiums und Bariums präpariert und strukturell charakterisiert werden. Die Komplexe zeigen den erwarteten κ3N-Koordinationsmodus und bilden ausschließlich die thermodynamisch begünstigten homoleptischen Verbindungen. Die sterisch anspruchsvollen Tris(pyrazolyl)-methane zeigen den einzigartigen κ1C; κ2N Koordinationsmodus. Diese Verbindungen neigen zur Degradation zu Erdalkali-pyrazolatkomplexen und Tetrakis(pyrazolyl)-ethen-spezies. Diese Abbaureaktion wurde im Zuge der Dissertation erstmalig aufgeklärt. Eine Möglichkeit zur Unterbindung dieser Abbaureaktionen stellt die Synthese von α,α- Bis(pyrazolyl)-phenylmethylenen dar, die aufgrund elektronischer Effekte des Phenyl-substiuenten die Calcium-Kohlenstoff-Bindung im Molekül stabilisieren können. Die Synthese und Stabilisierung solcher Benzylcalcium-Derivate wurde in der Dissertation beschrieben. Diese Erkenntnisse sollen Ausgangspunkt sein für weitere Betrachtungen hinsichtlich Reaktivität der beschriebenen Verbindungen als Katalysatormaterial in Hydroelementierungsreaktionen.

Zitieren

Zitierform:

Müller, Christoph: Synthese und Reaktivität von s-Blockmetall Bis- und Tris(pyrazolyl)-methanid-Komplexen. 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export