Erfassung und Auswertung nichtinvasiver kardiovaskulärer dynamischer und morphologischer Parameter

Seeck, Andrea GND

The assessment of the autonomic function of cardiovascular regulation has been proven as a potential marker for the diagnosis and risk stratification in patients with cardiovascular disease in several clinical studies. So far most of these studies focussed either on the analysis of the rhythm or the morphology of cardiovascular signals, but not on the interaction of these components.The aim of this thesis was the analysis of the variability of the morphologic ECG and NIBP components as well as the interaction with rhythmic characteristics of these signals. Furtheron, the method of Laser Doppler Flowmetry for the detection of an altered microcirculation as a periphere component of cardiovascular regulation was examined. Therefore, established methods as well as newly developed algorithms were introduced, discussed and validated applying simulated as well as real patient data. With these analysis several significantly modified indices of cardiovascular regulation were found in patients with AF recurrence after cardioversion as well as in patients suffering from schizophrenia. These results could help to understand the increased risk for the occurence and progression of cardiovascular disease of these patients.

Die Bedeutung der autonomen Regulation des Herz-Kreislauf-Systems wurde in verschiedenen klinischen Studien, die sich auf die erweiterte Diagnostik und prognostische Risikoerkennung von Patienten mit kardiovaskulären Krankheiten fokussiert haben, bereits vielfach nachgewiesen. Bisherige Analysen beschränkten sich meist auf die separate Betrachtung des Rhythmus oder der Morphologie verschiedener kardiovaskulärer Signale, ohne die Interaktionen dieser Komponenten miteinander zu betrachten.Im Rahmen dieses Promotionsvorhabens wurden umfangreiche Analysen zur zeitlichen Variabilität morphologischer Eigenschaften des EKG und der nichtinvasiven kontinuierlichen Blutdruckkurve sowie deren Interaktion mit rhythmischen Charakteristika dieser Signale durchgeführt. Des Weiteren wurden die Möglichkeiten der Laser-Doppler-Flowmetrie zur Erkennung von Veränderungen der Mikrozirkulation als periphere Zielgröße der Herz-Kreislauf-Regulation untersucht. Hierzu wurden zum einen etablierte Verfahren zur Bewertung der autonomen Herz-Kreislauf-Regulation angewandt und zum anderen neue Algorithmen besonders zur Interaktionsanalyse zwischen zwei Signalen entwickelt und in umfangreichen Untersuchungen an simulierten und realen Daten getestet und validiert.Mittels dieser Methoden konnten geeignete Parameter zur Erkennung von Veränderungen des Herz-Kreislauf-Systems von Patienten mit Schizophrenie sowie Patienten mit rezidivierendem Vorhofflimmern aufgezeigt werden. Hierauf aufbauend wurden Schlussfolgerungen gezogen, welche zum Verständnis für das erhöhte Risiko für das Auftreten bzw. die Progression einer kardiovaskulären Erkrankung bei diesen Patienten beitragen können.

Zitieren

Zitierform:

Seeck, Andrea: Erfassung und Auswertung nichtinvasiver kardiovaskulärer dynamischer und morphologischer Parameter. 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export