Ermittlung der lipophilen antioxidativen Aktivitäten/ Kapazitäten mittels Photochemolumineszenz-Methode : Untersuchungen zur Anwendung auf Carotinoide, Vitamin E und Lebensmittel sowie zum Einfluss von Wechselwirkungen und Lebensmittelmatrix

Karmowski. Jasmin

Eine Vielzahl von Studien zeigte einen Zusammenhang zwischen der Aufnahme von Obst und Gemüse und dem verminderten Auftreten von Erkrankungen wie beispielsweise Entzündungen, kardiovaskulären Erkrankungen und Krebs. Diese Erkrankungen werden möglicherweise durch oxidativen Stress begünstigt und verursacht, in dem zelluläre Moleküle wie Proteine, Lipide und DNA oxidativ geschädigt werden. Antioxidantien wie hydrophile phenolische Verbindungen (Phenolsäuren, Lignane, Phytinsäure) als auch lipophile Antioxidantien (Carotinoide, Vitamin E) werden mit der Reduktion des oxidativen Stresses im Organismus assoziiert. Daher bestand das Ziel dieser Arbeit darin, eine optimierte Photochemolumineszenz (PCL)- Methode in einem Küvettensystem zur Bestimmung des lipophilen antioxidativen Potentials als Summenparameter zu etablieren. Zusammenfassend ist zu sagen, dass die PCL-Methode für physiologische Konzentrationen nicht sensitiv genug war. Die antioxidative Aktivität der Vitamin-E-Isomere war abhängig vom Methylierungsgrad als auch von der Position der Methylgruppen. α-Tocotrienol zeigte eine signifikant höhere antioxidative Wirkung als α-Tocopherol. Die antioxidative Aktivität der Carotine nahm mit Anzahl der konjugierten Doppelbindungen in der Polyenkette zu, mit Ausnahme von Lykopin. Innerhalb der Xanthophylle waren die antioxidativen Eigenschaften ebenso sowohl von der Länge des konjugierten-Doppelbindungssystems als auch von Anzahl und Position der Substituenten abhängig. In einem Zwei-Komponentengemisch aus α Tocopherol, Lykopin, β-Carotin und Lutein konnten im PCL-Test antagonistische als auch synergistische Wechselwirkungen bestätigt werden. Dagegen zeigten alle Kombinationen der o. g. Verbindungen im α TEAC antagonistische Effekte.

Zitieren

Zitierform:

Jasmin, Karmowski.: Ermittlung der lipophilen antioxidativen Aktivitäten/ Kapazitäten mittels Photochemolumineszenz-Methode. Untersuchungen zur Anwendung auf Carotinoide, Vitamin E und Lebensmittel sowie zum Einfluss von Wechselwirkungen und Lebensmittelmatrix. 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export