Dünnschicht-Josephson-Kontakte zur Charakterisierung eisenbasierter Supraleiter

Döring, Sebastian GND

In der vorliegenden Arbeit wurden die elektrischen Eigenschaften eisenbasierter Supraleiter untersucht. Dazu wurden hybride Josephson-Kontakte auf der Basis dünner supraleitender Schichten in verschiedenen Geometrien hergestellt und vermessen. Zur Analyse der Ergebnisse diente sowohl die Andreev- und Tunnelspektroskopie als auch der Josephson-Effekt. Durch die Charakterisierung der Kontakte konnten Erkenntnisse über das Verhalten unterschiedlicher Kontakte gewonnen werden. Aufgrund der Variation der Barriere war eine gezielte Beeinflussung des Kontaktverhaltens möglich. Aus den vorgenommenen Messungen konnten Aussagen über den Ordnungsparameter und dessen Symmetrie gewonnen werden. Insgesamt konnte geschlussfolgert werden, dass sich eisenbasierte Supraleiter deutlich unkonventionell verhalten und sich daher Josephson-Kontakte, in denen sie Verwendung finden, von denen aus konventionellen Supraleitern signifikant unterscheiden. Dies betraf sowohl die gemessenen Leitfähigkeitsspektren, als auch die im Rahmen der Untersuchungen zum Josephson-Effekt aufgenommenen Strom-Spannungs-Kennlinien, bei denen ein deutlicher Excessstrom auftrat, sowie das Temperaturverhalten des IcRn-Produkts.

Zitieren

Zitierform:

Döring, Sebastian: Dünnschicht-Josephson-Kontakte zur Charakterisierung eisenbasierter Supraleiter. 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export