Quo Vadis Journalistenausbildung? : Eine empirische Bestandsaufnahme zu Ausbildung, Berufseinstieg, Arbeitsformen, Kompetenzanforderungen und unternehmerischen Perspektiven junger Journalistinnen und Journalisten in Deutschland

Gossel, Britta M.

Die Studie „Quo Vadis Journalistenausbildung?“ fokussiert vor dem Hintergrund von Digitalisierung, eines sich wandelnden Berufsbildes sowie sich verändernder Kompetenzanforderungen im Journalismus die Frage, wie die Ausbildung für Journalistinnen und Journalisten zukünftig verbessert werden kann. In Kooperation mit dem Deutschen Journalisten-Verband (DJV) wurde 2015 zu diesem Zweck eine Online-Befragung mit jungen Journalistinnen und Journalisten durchgeführt. Im vorliegenden Teil 1 wird Anlass und Hintergrund der Studie dargestellt sowie das Forschungsinstrument beschrieben. Weiterhin werden das Vorgehen bei der Datenerhebung, Umfrageverlauf und Abbruchverhalten dargestellt. Abschließend erfolgt eine Beschreibung des Datensatzes entlang demographischer Angaben. Das vorliegende Diskussionspapier bietet lediglich eine Analyse von Auszügen des empirischen Materials vorwiegend deskriptiven Charakters an. Eine umfassende Gesamtpublikation, welche alle Teile der empirischen Studie sowie die vorausgegangene Literatur- und Theoriearbeit umfasst, ist abschließend geplant.

Zitieren

Zitierform:

Gossel, Britta M.: Quo Vadis Journalistenausbildung?. Eine empirische Bestandsaufnahme zu Ausbildung, Berufseinstieg, Arbeitsformen, Kompetenzanforderungen und unternehmerischen Perspektiven junger Journalistinnen und Journalisten in Deutschland. Ilmenau 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export