Effekte von PPAR-γ-Agonisten und Antagonisten auf die kardiovaskuläre Differenzierung von murinen embryonalen Stammzellen in vitro

Danzer, Constance

In der vorliegenden Arbeit wurden die Effekte der ”peroxisomen proliferator activated receptor-γ“ (PPAR-γ)-Liganden auf die kardiovaskuläre Differenzierung in murinen embryonalen Stammzellen (mES-Zellen) untersucht. Die vorliegende Arbeit kann damit entscheidende Wirkungsmechanismen von PPAR-γ- Liganden auf die kardio- als auch auf die vaskulogenetischen Prozesse erklären. Zudem verdeutlicht die Inkubation mit PPAR-γ-Agonisten im in vitro-Modell das Scheitern von Thiazolidindion (TZD)-basierter Medikamente aufgrund von Herzversagen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Danzer, Constance: Effekte von PPAR-γ-Agonisten und Antagonisten auf die kardiovaskuläre Differenzierung von murinen embryonalen Stammzellen in vitro. 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export