Chemieunterricht in Serbien zwischen Gestern und Heute

Stojkovic, Milan D. GND

Im Rahmen dieser Dissertation werden die Chemieentwicklung und der -unterricht in Serbien und in dem ehemaligen Jugoslawiens im Zeitraum vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis heute dargestellt sowie die gemeinsamen historischen Wurzeln des deutschen und serbischen Schulsystems aufgezeigt. Das Ziel der Dissertation umfasst die Darstellung der verschiedenen historischen Etappen und relevanten Schwerpunkte des serbischen Schulsystems, die Entwicklung des Schulwesens, die Darstellung der Beiträge der Begründer der modernen Chemie in Serbien, Konzepte des Chemieunterrichts und die Intensivierung der Beziehungen zwischen dem serbischen und deutschen Bildungssystem. Archivmaterialien werden bei der Bearbeitung des Themas der Dissertation verwendet und analysiert. In der Arbeit konnte die Existenz des tieferen und breiten historischen Einflusses der deutschen Gesellschaft und Wissenschaften auf die serbische Gesellschaft und die Wissenschaften bestätigt werden. Auf dem Gebiet der Metallbearbeitung und des Bergwesen können Einflüsse der sächsischen Bergleute auf die Entwicklung des serbischen Staates im Mittelalter aufgezeigt werden. Die Schulen, Chemie, der Chemieunterricht sowie die Chemielabore entwickelten sich Mitte des 19. Jahrhunderts unter dem großen Einfluss des deutschen Schulsystems und der naturwissenschaftlichen Schulen. Der größte Verdienst der modernen serbischen Chemiker liegt in der Weiterentwicklung des Chemieunterrichts, der Verfassung der Lehrprogramme sowie der Begründung der Universität Belgrad und Serbischen Chemischen Gesellschaft. Neben dem Unterschied zwischen dem serbischen und deutschen Schulsystem heute werden Gemeinsamkeiten im Rahmen des Chemieunterricht erkannt, die durch die Struktur des Fachs Chemie zu begründen sind. Aufgrund der Annäherung des Chemieunterrichts in Serbien an den deutschen naturwissenschaftlichen Unterricht sollte die Kooperation zwischen den Bildungseinrichtungen in Serbien und Deutschland vertieft und intensiviert werden.

Zitieren

Zitierform:

Stojkovic, Milan Dragan: Chemieunterricht in Serbien zwischen Gestern und Heute. Jena 2015.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export