Identifizierung und Analyse chlamydosporenspezifischer Gene in Candida albicans und Candida dubliniensis

Palige, Katja GND

Candida albicans und Candida dubliniensis sind humanpathogene Hefepilze, die als einzige Vertreter im Genus Candida in der Lage, echte Hyphen und Chlamydosporen zu produzieren. Während die Hyphenbildung bereits umfangreich untersucht wurde, ist über die Chlamydosporenbildung und deren genetische Kontrolle bislang wenig bekannt. Ziel dieser Arbeit war es, neue Einblicke in die Chlamydosporenentwicklung zu bekommen. Dafür wurde mittels RNA-Sequenzierung und DNA-Microarrayanalysen erstmals ein globales Transkriptionsprofil von C. albicans und C. dubliniensis während der Chlamydosporenausbildung erstellt. Ein Hauptziel der Arbeit bestand dabei in der Identifizierung von Proteinen, die spezifisch für Chlamydosporen sind, um einerseits die Rolle dieser Faktoren zu untersuchen, andererseits um Markerproteine zu erhalten, die bei der Erforschung der Funktion von Chlamydosporen eingesetzt werden könnten. In der vorliegenden Arbeit gelang es schließlich erstmals Genexpressionsprofile zu erstellen, die auf eine Gruppe von putativ chlamydosporenspezifischen Genen deuten. Mit Hilfe von GFP-Reporterstämmen konnten die Gene Ca/CdCSP1 und Ca/CdCSP2 ( Chlamydosporenspezifisches Protein 1 und 2) spezifisch und exklusiv in der Zellwand von C. albicans- bzw. C. dubliniensis-Chlamydosporen lokalisiert werden.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Palige, Katja: Identifizierung und Analyse chlamydosporenspezifischer Gene in Candida albicans und Candida dubliniensis. 2014.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export