Auswertung sehr naher Sprengungen am Beispiel der Stationen MOX und HWTS

Neunhöfer, Horst; Ziegert, Albrecht

Gewerbliche Sprengungen, die in der Nähe der seismische Stationen MOX und HWTS erfolgen, wer-den untersucht. Die registrierten Wellenformen werden geeignet modifiziert, um Reflexionen aus der oberen Erdkruste gut nachweisen zu können. Zusätzlich werden Wellengruppen, die in der Unterkrus-te und an der Mantelgrenze reflektiert werden, klar erkannt. Es wird ein lokales Modell der Erdkruste, MOX14, vorgeschlagen. Zusätzlich werden bis etwa 240 s später im Seismogramm Wellen der Coda nachgewiesen und untersucht.

Commercial blasts performed near the seismic stations MOX and HWTS are investigated. The re-corded wave forms are successfully processed to easily distinguish reflexions inside the upper crust. Additionally, wave groups can be clearly detected which are reflected in the lower crust and the boundary to the mantle. A local model of the earth’s crust, MOX14, is proposed. Furthermore, an ap-proximately 240 sec long wave coda was detected and investigated.

Zitieren

Zitierform:

Neunhöfer, Horst / Ziegert, Albrecht: Auswertung sehr naher Sprengungen am Beispiel der Stationen MOX und HWTS. 2014.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Rechte

Nutzung und Vervielfältigung:
Alle Rechte vorbehalten

Export