Gesundheitsängste und Bewertung von Gesundheitsrisiken im Allgemeinen und für die eigene Gesundheit bei Patienten in einer Hausarztpraxis

Först, Silke

Hintergrund: Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht, Bewegungsmangel, falsche Ernährung, erhöhtes Cholesterin, Alkohol und Rauchen sind Risikofaktoren für Gefäßerkrankungen und vorzeitigen Tod. In der Wahrnehmung von spezialisierten Ärzten (Diabetologie, Stoffwechselerkrankungen) fühlt sich ein beträchtlicher Teil der Patienten durch Sorgen vor Gesundheitsrisiken beeinträchtigt. Die Negativselektion von Patienten könnte diese Erfahrung erklären. Fragestellung: Wie bewerten Patienten in der Primärversorgung, die Gesundheitsrisiken Diabetes, Hypertonie, Übergewicht, Bewegungsmangel, falsche Ernährung, erhöhtes Cholesterin, Alkohol und Rauchen im Allgemeinen und für die eigene Gesundheit? Patienten und Methoden: Von Juni bis Juli 2008 erhielten 210 Patienten einer Landarztpraxis in Westthüringen einen Fragebogen mit 40 Fragen zu Gesundheitsrisiken und Gesundheitsängsten. Die Patienten kamen aufgrund einer akuten Erkrankung, zur Kontrolle und Therapie einer chronischen Krankheit und/oder zur Beratung zu Gesundheitsfragen (Vorsorge, Impfungen, Tauglichkeitsuntersuchungen). 203 vollständige Fragebögen konnten ausgewertet werden (Alter im Durchschnitt 52 Jahre, mittlerer BMI 27,8, RR 132/82 mmHg, Frauen 66%).Ergebnisse: Als gefährlich oder sehr gefährlich im Allgemeinen wurden die Risikofaktoren wie folgt eingestuft: Hypertonus 70%, Rauchen 66%, Übergewicht 64%, Diabetes 61%, Alkohol 57%, erhöhtes Cholesterin 54%, mangelnde Bewegung 53%, falsche Ernährung 53%. Als gefährlich oder sehr gefährlich für die eigene Gesundheit wurden die Risikofaktoren wie folgt eingestuft: Übergewicht 60%, Hypertonus 58%, mangelnde Bewegung 53%, Diabetes 52%, falsche Ernährung 50%, erhöhtes Cholesterin 46%, Rauchen 45% und Alkohol 43%. Angst oder große Angst vor gesundheitlichen Folgen der Risikofaktoren für die eigene Gesundheit wurde wie folgt angegeben: Hypertonus 47%, Übergewicht 39%, Diabetes 39%, erhöhtes Cholesterin 35%, mangelnde Bewegung 33%, falsche Ernährung 30% und Alkohol 12%. Schlussfolgerung: Von 200 Patienten einer Hausarztpraxis hatte die Hälfte keine Gesundheitsängste. Die Hälfte der Patienten nannte Bluthochdruck und Rauchen korrekt als wichtigste Risikofaktoren im Allgemeinen. Die größte Angst für die eigene Gesundheit hatten die Patienten vor Hypertonus. Der Risikofaktor Diabetes für die eigene Gesundheit und die Gesundheit im Allgemeinen rangierte auf Platz 4 von 8 Risikofaktoren. Hinsichtlich der Angst wurde Diabetes an dritter Stelle nach Hochdruck und Übergewicht genannt.

Zitieren

Zitierform:

Först, Silke: Gesundheitsängste und Bewertung von Gesundheitsrisiken im Allgemeinen und für die eigene Gesundheit bei Patienten in einer Hausarztpraxis. 2014.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export