Einfluss von Hyperthermie, Mitomycin C und magnetischen Eisenoxidnanopartikeln auf die Expression der Multidrug Resistance assoziierten Proteine MRP 1 und MRP 3 in vitro

Franke, Karolin GND

Eine viel versprechende minimal-invasive Behandlungsoption bei Brustkrebs stellt die multivalente magnetische Wärmebehandlung dar. Grundlage dieser Therapie ist die Applikation von superparamagnetischen Eisenoxidnanopartikeln, die zu einer selektiven Erwärmung und damit zur Zerstörung des Tumors führen. Durch Kopplung von Chemotherapeutika an die Nanopartikel wird es gleichzeitig möglich, Chemotherapeutika im Tumor bei geringer systemischer Beteiligung zu konzentrieren und damit den Tumor multivalent zu bekämpfen. Für über 90% des chemotherapieassoziierten Therapieversagens bei Brustkrebs werden die am Chemotherapeutikaefflux beteiligten MDR-Proteine verantwortlich gemacht. In der vorliegenden Arbeit sollte geklärt werden, inwieweit die multivalente magnetische Wärmebehandlung die Expression des ubiquitär exprimierten MRP 1 und des in resistenten Brustkrebszellen stark hochregulierten MRP 3 in vitro beeinflusst. Hyperthermie führte zu einer Verminderung der Proteinexpression von MRP 1 und 3 auf unter 50% des Kontrollniveaus. Durch eine Behandlung mit Mitomycin C wurde eine starke Abnahme von MRP 1 und eine moderate Abnahme von MRP 3 beobachtet, die sich nach weiteren 24 h Postinkubationszeit, sowie in Kombination mit Hyperthermie verstärkte. Nach der Behandlung mit Nanopartikeln wurde eine Zunahme der Expression von MRP 1 beobachtet, während in Kombination mit Hyperthermie die Expression von MRP 1 unter Kontrollniveau sank. Nach kombinierter Behandlung mit Nanopartikeln und Mitomycin C konnte eine Abnahme von MRP 1 und 3 gezeigt werden, die durch Hyperthermie noch verstärkt wird. Damit kann mit der magnetischen Hyperthermie nicht nur die Hoffnung der zielgerichteten Erwärmung und selektiven chemotherapeutischen Behandlung von Tumorgewebe verknüpft werden, sondern auch eine Chance gegeben werden, die Multidrug-Resistance zu überwinden und so Chemotherapeutika möglicherweise effektiver und zielgerichteter einzusetzen.

Vorschau

Zitieren

Zitierform:

Franke, Karolin: Einfluss von Hyperthermie, Mitomycin C und magnetischen Eisenoxidnanopartikeln auf die Expression der Multidrug Resistance assoziierten Proteine MRP 1 und MRP 3 in vitro. 2014.

Zugriffsstatistik

Gesamt:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:
12 Monate:
Volltextzugriffe:
Metadatenansicht:

Grafik öffnen

Export